CyanogenMod 11 M7 freigegeben

Geschrieben von

CyanogenMod 11 M7

CyanogenMod ist nach wie vor ein sehr großer Name in der Custom-ROM-Szene, auch wenn seit der Umwandlung in ein Unternehmen nicht von jedem wohlwollend aufgenommen wurde. Stört die Entwickler aber nicht weiter und daher ist ab sofort mit CyanogenMod 11 M7 bzw. CM11 M7 der neuste Monthly-Release für die Nutzer freigegeben.

Von den Anfängen 2009 bis heute hat CyanogenMod wirklich so einiges durch- und mitgemacht. Von Streitigkeiten über die Domain (und dem damit verbundenem angeblichen kurz bevorstehendem Ende) bis hin zur Wandlung zur CyanogenMod Inc. kann das Projekt auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Aber lieber wird nach vorne geschaut und das heißt neben dem Einpflegen von Android 4.4.3 KitKat zunächst die Freigabe von CyanogenMod 11 M7, was ab sofort auf den Servern des Projektes liegt.

CyanogenMod 11 M7 mit Optik-Verbesserungen

Die Liste der Neuerungen von CyanogenMod 11 M7 bezieht sich überwiegend auf die optische Erscheinung der Custom ROM sowie auf bessere Anpassungen für leistungsschwächere Geräte. Daher liest sich die Liste der Änderungen für CyanogenMod 11 M7 folgendermaßen:

  • Theme Chooser UI überarbeitet
  • Neues Design für die Rechner-App (mit freundlicher Genehmigung von Xlythe)
  • Performance-Profile
  • Theming-Performance verbessert bei Geräten mit wenig Speicher (~512MB RAM oder weniger)
  • Einstellungen in neues Slide-Out-Fenster verschoben
  • Einstellungen für Homescreen und App Drawer zusammengeführt
  • FFMPEG-Unterstützung hinzugefügt (Erweitere Unterstützung für Medienformate)
  • Bluetooth: Unterstützung neuer Car-Audiosysteme und -Docks verbessert
  • Diverse Bugfixe, global und Geräte-spezifisch

CyanogenMod 11 M7 ist wie üblich auf den Servern des CyanogenMod Teams abgelegt und für alle unterstützten Geräte verfügbar, was derzeit rund 40 Geräte sind. Android 4.4.3 KitKat wird erst mit dem nächsten CyanogenMod 11 M8 in einer halbwegs stabilen Fassung vorliegen, auch wenn die Implementierung in den Nightlies bereits begonnen hat. Da der Sourcecode für Android 4.4.3 KitKat erst letzte Woche freigegeben wurde, wollte das Team nichts überstürzen und CyanogenMod 11 M7 nicht mit unnötig viel unfertigen Quellcode erweitern.

Bedenkt das zum Flashen von CyanogenMod 11 M7 ein Custom Recovery nötig ist und die GApps, falls der Zugriff auf GMail und den Google Play Store erwünscht ist.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,421 Sekunden