Android 6.0 für ältere LG Smartphones Dank CyanogenMod13

Geschrieben von

CyanogenMod 13 und Cyanogen OS 13

Mit Android 6.0 Marshmallow haben die Entwickler von Google etliche Dinge eingebaut die neugierig auf mehr machen. Doch gerade ältere Android Smartphones wie das LG G3 Beat, LG G2 Mini und LG Optimus L70 können meist davon gar nicht mehr partizipieren. Gut das es da Steve Kondik und das aktuelle CyanogenMod 13 gibt. Denn dieses unterstützt nun aktuell die eben genannten Modelle mit der Android 6.0 Afterfirmware.

So können Besitzer eines LG G3 S, LG G3 Beat, LG G2 Mini und des LG Optimus L70 sich die alternative Firmware CyanogenMod 13 – auch als CM13 bezeichnet – mit einem Custom Recovery flashen. Der Slogan des Konzerns „Life’s Good“ bekommt für diese Modelle damit eine neue Bedeutung.

CyanogenMod 13 für LG

Zu beachten ist dabei, dass die ROM zwar problemlos so funktioniert, für den Zugriff auf den Google Play Store jedoch die sogenannten GApps installiert sein müssen. Zu empfehlen sind dafür nach aktuellem Stand die Open GApps oder auch die Slim GApps. Beide Varianten installieren neben dem Google Framework auch je nach gewählter Version die wichtigsten Google-Apps unter CyanogenMod 13 wie den Chrome Browser, die Google Kamera, die Kalender-App, den Google Now Launcher sowie den Google Play Store.

Zu beachten ist, dass sich CyanogenMod 13 nach wie vor noch mitten in der Nightly-Phase befindet und noch sehr weit von einem stabilen Release ist. Insofern muss man noch mit etlichen Fehlern sowie Abstürzen von Apps und Funktionen rechen. Zum Beispiel funktioniert auf dem offiziell unterstützten Samsung Galaxy TabPRO 8.4 in der WLAN-Variante (zum Beitrag) nach wie vor das Einbinden der MicroSD-Speicherkarte nicht, was die Alltagstauglichkeit stark einschränkt. Lediglich mit einem manuell auszuführenden Script lässt sich die Speicherkarte mit einigen Risiken bei Abstürzen des Systems einbinden, während andere offiziell unterstützte Smartphones keinerlei Probleme dieser Art haben.

Die jeweiligen Downloads von CyanogenMod 13 für die einzelnen Geräte finden sich wie immer auf den Download-Servern von Cyanogen wieder. Oder per Direktlink für das LG G3 S (die europäische Mini-Version des G3), LG G3 Beat, LG G2 Mini und des LG Optimus L70

Flashen von CM13

Um CyanogenMod 13 auf das eigene Smartphone zu bekommen, muss man als erstes grundsätzlich die persönlichen Daten sichern oder mit den entsprechenden Cloud-Diensten synchronisieren. Danach muss ein sogenanntes Custom Recovery wie Team Win Recovery Project kurz TWRP über den Desltop-Rechner geflasht werden, welches wiederum Voraussetzung für die Installation von CM13 ist. Dafür wiederum wird die ZIP-Datei mit der Firmware – und falls gewünscht die GApps – auf den internen Speicher des Android Smartphones kopiert, wo sie schließlich über das Custom Recovery installiert werden.

Der erste Start dauert dabei in der Regel einige Minuten, bevor mit der Ersteinrichtung des Gerätes und CyanogenMod 13 begonnen werden kann.

[Quelle: AndroidPolice]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,415 Sekunden