CyanogenMod erweitert Unterstützung auf etliche neue Geräte

Geschrieben von

Cyanogen Inc.

Wenn Hersteller den Update-Support ihrer Android Smartphones und Android Tablets einstellen oder gefühlt ewig brauchen für ein wichtiges Sicherheitsupdate, dann schlägt nicht gerade selten die Stunde von CyanogenMod. Die Custom ROM ist immer öfter der letzte Ausweg für ein aktuelles und vor allem auch sicheres Android, weswegen die Geräte-Liste stetig erweitert wird.

Und derzeit ist es mal wieder der Fall: Die Macher der beliebten Aftermarket-Firmware, gemeinhin auch als Custom ROM bezeichnet, hat eine ganze Reihe neuer Geräte in den Pool der offiziell unterstützten Smartphones aufgenommen. Der Fokus liegt dabei weniger auf den Top-Modellen der jeweiligen Hersteller, sondern vielmehr auf den weiter verbreiteten Mittelklasse-Smartphones.

CyanogenMod für HUAWEI

So verkündet man in einem Blogeintrag, dass HUAWEI höchstpersönlich bei der Unterstützung von CyanogenMod 12.1 für die Modelle Honor 4, Honor 4X (cherry), HUAWEI Ascend Mate 2 (mt2) und dem HUAWEI SnapTo (G620_a2) beigetragen hätte. Neben der direkten Unterstützung durch den Hersteller der Smartphones selbst sind es die ersten HUAWEI-Neuzugänge seit CM7! Ob und wann die aktuelleren Modelle wie das HUAWEI P8, HUWAEI Ascend Mate 7 oder ein Honor 6 offiziell folgen bleibt abzuwarten.

Motorola und Xiaomi

Auf Seiten von Motorola sind von CyanogenMod nun offiziell das Motorola Moto E 4G LTE (otus) und das Motorola Moto G 2015 (osprey) hinzu gekommen. Bei Xiaomi nimmt man ebenfalls zwei Android Smartphones mit dem Xiaomi Mi3w und Xiaomi Mi4 (cancro) auf.
Eine kleine Sonderstellung nimmt das AndroMax Q von Smartfren ein: Es ist das einzige aktuelle Android Smartphone im offiziellen Geräte-Pool von CyanogenMod, welches über ein CDMA-Modem verfügt.

Ebenfalls nicht gerade alltäglich ist der neue OEM-Hersteller WileyFox, welcher schon bald in Europa seine ersten Geräte anbieten will. CyanogenMod versüßt den Start in sofern, dass für alle offiziellen europäischen Geräte direkt zum Start die ersten Nightlies von CyanogenMod 12.1 zum Download bereitstehen sollen.

Oppo

Auch OPPO wird man mit neuen Geräten unterstützen. Zu den bisherigen Modellen OPPO Find 5, OPPO Find 7, OPPO N1 und OPPO N3 werden die Android Smartphones OPPO R7, OPPO R7 Plus und OPPO R5 Plus das Angebot erweitern. Die neuen CM Sources und Nightlies sollen schon bald verfügbar sein.

HTC, Samsung und LG

Aber auch die bekannteren und größeren Hersteller LG, HTC sowie Samsung werden mit neuen Modellen unterstützt. Bei diesen drei handelt es sich jedoch in erster Linie um regionale Modell-Varianten, die sich zu den internationalen Modellen hinzu gesellen. So wird CyanogenMod 12.1 demnächst die Modelle LG G3 (f400), HTC One M8 Dual-SIM (m8d), das japanische (kltekdi) sowie chinesische (kltechn) Samsung Galaxy S5 und das Galaxy S5 Duos (klteduos/klteduoschn) unterstützen.

Einen kleinen Teaser auf weitere Geräte haben sich die Macher am Ende jedoch nicht verkneifen können. So wird in den kommenden Wochen unter anderem das NVIDIA Shield Tablet in den Gerätepool aufgenommen.

[Quelle: CyanogenMod]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,412 Sekunden