Das erste Update für Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 edge

Obwohl es erst heute offiziell käuflich zu haben ist, bekommt das Samsung Galaxy S6 als auch das Samsung Galaxy S6 edge ein erstes Update. damit reiht sich Samsung in die Liste derjenigen Unternehmen ein, die kurz nach Verkaufsstart noch letzte Fehler korrigieren, die es zur Auslieferung nicht mehr rechtzeitig in die Firmware geschafft haben.

Bei Apple ist man es gewöhnt, dass zum Start eines neuen Produktes vor dem Apple Store größere Schlangen an wartenden Fans zu sehen sind. Mit Samsung bringt man solch ein Ereignis eher weniger in Verbindung, aber genau das ist heute in einigen Städten weltweit passiert, wo das Samsung Galaxy S6 ab heute verkauft wird. Nur sind das nicht die einzigen News des heutigen Tages, welche sich um das neue Flaggschiff aus Südkorea drehen.

Update-Zeit für das Samsung Galaxy S6

Zum einen wird unter anderem auch in Deutschland ein First-Day-Update für das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge verteilt, welches knapp 250 MB groß ist und die Erkennung von Fingerabdrücken des Fingerabdruck-Sensor in der Home-Taste verbessern und die Performance im Allgemeinen steigern soll. Alles schöne Dinge, die man gerne erhält, zumal auch einige der Samsung-eigenen Apps wie der Foto-Editor, die Kalender-App S Planner, der Musikplayer oder der E-Mail Client von Samsung verbessert werden.

Das Update selbst erreicht ab sofort in mehreren Wellen sowohl das Samsung Galaxy S6 als auch das Samsung Galaxy S6, wobei es je nach Netzbetreiber auch noch ein paar Tage länger dauern könnte, bis die Update-Benachrichtigung erscheint. So oder so ist das Smartphone schon jetzt ein voller Erfolg für Samsung, da mit neuen Rekord-Verkäufen gerechnet wird. Bisher konnte der Konzern mehr als 20 Millionen Vorbestellungen verzeichnen (zum Beitrag), was dazu führt, dass Analysten mit bis zu 50 Millionen verkaufter Geräte bis Jahresende rechnen. Vor allem die Nachfrage zum Samsung Galaxy S6 edge ist deutlich höher als erwartet, was bei diesem Gerät nicht allzu verwunderlich ist:

Da gehen Produktionsprobleme und Kratzer im Display des Samsung Galaxy S6 edge fast schon ein bisschen wie unter.

[Quelle: @henklbr]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,502 Sekunden