Das ging ja schnell Samsung: 3 Millionen verkaufte Galaxy Note 2

Geschrieben von

Samsung hatte letztes Jahr mit dem Galaxy Note einen Nischenmarkt eröffnet, wo der südkoreanische Konzern quasi 1 Jahr lang keinerlei Konkurrenz fürchten musste. Das besondere Merkmal: Ein nahezu riesiges Display mit 5,3″ Größe, HD-Auflösung, leistungsfähiger Hardware und einem S-Pen genannten Stylus zur optionalen Bedienung. Das Konzept kam sehr gut an, dafür sprechen über 10 Millionen verkaufte Geräte.

Bereits kurz nach der offiziellen Präsentation des Galaxy Note 2 verkündete Samsung, den Erfolg des Vorgängers nahezu verdoppeln zu wollen. Heißt konkret: Samsung will vom Galaxy Note 2 über 20 Millionen Geräte verkaufen. Damals dachten wir, dass das Ziel für ein Nischenprodukt doch etwas arg hochgegriffen zu sein scheint. Denn seien wir mal ehrlich: 5,5″ sind extrem groß, der S-Pen wird nicht jedem gefallen und auch sonst betreibt Samsung beim Galaxy Note 2 eher das Gegenteil von Understatement. Umso stolzer dürfte der südkoreanische Konzern die jüngsten Zahlen verkündet haben.

In gerade mal 37 Tagen seit Verkaufsbeginn wurden über 3 Millionen Galaxy Note 2 abgesetzt. Zum Vergleich: Das erste Galaxy Note brauchte für 10 Millionen verkaufter Einheiten noch 11 Monate, so sehr Nischenprodukt scheint das Galaxy Note 2 dann also doch nicht zu sein. Immerhin ist es genau genommen nur eine etwas größere Ausgabe des Galaxy S3 mit einem Stylus für die erweiterte Bedienung. Insofern sind 3 Millionen verkaufter Geräte in knapp einem Monat eine starke Hausnummer und zeigt einmal mehr, wieso Samsung mit Abstand die meisten Geräte verkauft hat.

Das Geheimnis liegt bei Samsung nicht nur in der wirklich leistungsfähigen Hardware wie dem 1,6 GHz starken Exynos 4412 Quadcore oder den 2 GB RAM, vielmehr ist es der stärkere Fokus des Konzerns auf die Software. Mit dem Multi Window Feature beispielsweise haben die Südkoreaner ihre Killerapp möglicherweise gefunden. Und diese ist so stark nachgefragt, dass das Galaxy S3 diese Funktion ebenfalls noch dieses Jahr verpasst bekommen wird.

[Quelle: Samsung Tomorrow | via AndroidCentral]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Daniel schreibt:

    Und 30 Mio. verkaufte Galaxy S3

  2. Pingback: Schnäppchenalarm: Galaxy Camera für nur 444 Euro am Samstag in Hamburg | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,495 Sekunden