Das neue Amazon Kindle Paperwhite ist da!

Geschrieben von

amazon_kindle_fire_paperwhite

Amazon ist mit seiner energieeffizienten Kindle-Familie nicht ganz ohne Grund der führende Anbieter bei eBook Readern, was der Konzern mit dem neuen Amazon Kindle Paperwhite erneut unter Beweis stellt. Die Kollegen von The Verge haben das Gerät einem ersten HandsOn unterziehen können und sind regelrecht von dem eBook Reader begeistert.

Schon seit einigen Jahren ist der US-Konzern Amazon kein reiner Buchhändler mehr. Vielmehr ist das Unternehmen zum größten Online-Händler der Welt gewachsen, welcher sogar eigene Hardware entwickelt, herstellt und verkauft. Vor allem im Bereich der eBook Reader ist das Unternehmen mit dem Amazon Kindle Paperwhite sehr stark am Markt vertreten und genau dieses Modell hat nun einen würdigen Nachfolger bekommen. Trotz nur kleiner Veränderungen sind die ersten Tester restlos begeistert.

Amazon Kindle Paperwhite als neuer Klassenprimus

Das liegt vor allem an zwei Dingen: Der neue Amazon Kindle Paperwhite hat nun ein hochauflösendes E-Ink Display mit 300 ppi Auflösung und beherrscht endlich auch die Silbentrennung. Dennoch ist die höhere Auflösung in Kombination mit der ebenfalls neuen Schriftart Bookerly eine richtige Wohltat was das Lesen von digitalen Büchern für die Augen betrifft, auch wenn sich der Rest des Displays und insbesondere die Helligkeit sowie der Kontrast des Amazon Kindle Paperwhite kaum verändert haben.

Unterm Strich hat der neue Paperwhite dieselbe Auflösung wie der Amazon Kindle Voyage, Amazons Topmodell im Bereich der eBook Reader. Dessen Display ist zwar rein vom Bild her heller, Kontrastreicher und verfügt über einen Helligkeitssensor, aber dafür ist der Amazon Kindle Paperwhite mit Preisen zwischen 120 und 200 Euro erheblich günstiger und damit auch um einiges attraktiver. Die Auslieferung soll schon am 30. Juni beginnen.

Preislich beginnt der neue Amazon Kindle Paperwhite ab 119,99 Euro in der reinen WLAN-Variante, wobei auf dem Sperrbildschirm des Gerätes Werbung angezeigt wird. Für einmalige 20 Euro kann man diese direkt ab Werk abstellen lassen, was auch für den Paperwhite mit eingebautem 3G-Modem gilt. Dieses Modell kostet in der Werbe-finanzierten Variante 179,99 Euro und demzufolge 199,99 Euro ohne Werbe-Einblendungen.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,433 Sekunden