Dead Trigger 2 Mod: Tegra-3-Effekte für Alle

Geschrieben von

Madfinger Games Dead Trigger 2

Spiele sind seit jeher ein Garant für die rasante Entwicklung der Technik und für kleine Grafikperlen wie Dead Trigger 2 sogar erwünscht. Eine Sache ist bei mobilen Geräten, insbesondere Android, ärgerlich: Verschiedene Grafikprozessoren erfordern verschiedene Apps. Wie gut wenn es Mods gibt, um diesen Nachteil zu umgehen.

Der Zombie-Shooter Dead Trigger erfreute sich unerwartet großer Beliebtheit, was das tschechische Entwicklerstudio Madfinger Games dazu veranlasste, den ersten Teil von ehemals Payware auf Freeware umzustellen. Erfolgte zwar aufgrund der hohen Raubkopien aber egal. Der Nachfolger Dead Trigger 2 wurde daher direkt von Beginn als Freemium-Titel entwickelt, weshalb sich diverse Gegenstände per InApp-Kauf erwerben lassen. Das soll an dieser Stelle aber nicht Thema sein, denn uns interessiert ein sehenswerter Mod für Dead Trigger 2. Das wurde übrigens passend noch vor dem heutigen Halloween veröffentlicht, um sich auf eine fröhliche Zombie-Hatz zu begeben. Wer sein Android-Smartphone bzw. -Tablet nicht gerootet hat und das auch nicht vor hat, der braucht spätestens ab hier nicht mehr weiter zu lesen.

 

Dead Trigger 2 und die Grafik

Will man das Spiel installieren, steht der interessierte Spieler gleich mal vor der Frage: Tegra 3 oder normale Version? Leider ist das noch immer eine unschöne Sache, dass NVIDIA Spiele-Entwickler besonders gut unterstützt und entsprechende Spiele besondere Effekte nutzen können. An mangelnder Leistungsfähigkeit der Konkurrenz-Prozessoren kann das jedenfalls nicht liegen, wie der Graphics Mod für Dead Trigger 2 zeigt. Im Prinzip handelt es sich dabei lediglich um das kleine modifizieren einer simplen XML-Datei und schon sieht die kleine Zombie-und-Splatter-Runde ungemein besser aus. Alles was ihr braucht ist ein Root-fähiger Datei Explorer.

  1. Zuerst müssen die Grafikdetails auf „Hoch“ gestellt werden unter Setup/Anderes
  2. Das Spiel beenden
  3. Root-fähigen Datei Explorer öffnen
  4. Zum Ordner /data/data/com.madfingergames.deadtrigger2/shared_prefs/ navigieren
  5. XML-Datei com.madfingergames.deadtrigger2.xml editieren
  6. < int name=”UnityGraphicsQuality” value=”x″ /> zu < int name=”UnityGraphicsQuality” value=”3″ / >. (Notiz: „x“ = Der Wert ist entweder 1 oder 2)
  7. Change < int name=”OptionsGraphicDetail” value=”x″ /> to < int name=”OptionsGraphicDetail” value=”3″ / >. (Note: „x“ = Der Wert ist entweder 1 oder 2)
  8. Speichern
  9. Berechtigung der XML-Datei ändern zu -rw-r–r– remove all write permission on User, Group and Other.
  10. com.madfingergames.deadtrigger2.xml.bak löschen
  11. Sich an der neuen Grafikpracht erfreuen

Nach diesen Änderungen bekommt jedes Android-Gerät die volle Breitseite an Tegra-3-Grafik geboten, sofern die GPU überhaupt die Leistung bieten kann. Ersten Berichten zufolge ist selbst ein XOLO A700 mit einem MediaTek MT6577 Dualcore dazu in der Lage. Dennoch sei der übliche Hinweis gegeben:

Weder wir noch der Urheber der Modifizierung oder Madfinger Games übernehmen die Haftung für eventuell entstandene Schäden an eurem Gerät. Und denkt vorsichtshalber an ein Backup.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,419 Sekunden