Der Lumia 950 (XL) Tipp: Alles rund um Apps [10]

Geschrieben von

Windows 10 Mobile Tipps & Tricks - Alles rund um Apps

Das jüngste Microsoft Betriebssystem, Windows 10 Mobile erfreut sich Dank einem schnell wachsenden Angebot an Smartphones wie dem Lumia 950 und 950 XL, immer größerer Beliebtheit. Demzufolge wächst auch das Angebot der Apps. Doch auch nach der Installation einer Anwendung aus dem Windows Store gibt es noch einiges zu beachten, weswegen wir uns heute in unserem zehnten Teil der Lumia 950 Tipps und Tricks Serie Einblicke in die Windows 10 Mobile App Organisation verschaffen wollen.

Wie jedes andere Betriebssystem im Smartphone-Markt, wird die Funktionalität von Windows 10 Mobile erst durch Apps erweitert. Zu haben sind diese wie auch bei der Konkurrenz in einem gesonderten Online-Shop, der bei Microsoft ganz einfach Windows Store heißt.
Auf diesen kann man von seinem Windows Smartphone wie dem Microsoft Lumia 950 aus zugreifen oder aber über den Web-Browser des Desktop-Rechners unter diesem Link.

Standardmäßig landen neu installierte Apps prinzipiell im App-Launcher, den Microsoft etwas unförmig Appliste nennt, welche man entweder über eine Wischgeste von rechts nach links auf dem Homescreen aus erreicht oder über den kleinen Pfeil ganz am Ende der Startseite. Dabei werden alle Elemente in der Appliste dem Alphabet nach geordnet, um eine möglichst große Übersichtlichkeit zu gewährleisten.
Neu installierte Anwendungen befinden sich bis zu ihrer ersten Benutzung, ganz oben in der Appliste.

Apps auf der Startseite platzieren

Wenn man eine bestimmte App häufiger nutzt, kann man diese in wenigen Schritten auf der Startseite platzieren. Dazu öffnet man ganz einfach die Appliste, hält die gewünschte App gedrückt und wählt in dem sich aufklappenden Kontextmenü den Punkt Auf Startseite aus. Nun landet die App als Kachel auf besagter Startseite.

Anschließend kann man durch ein erneutes gedrückt halten der App-Kachel, diese in ihrer Größe verändern. Insgesamt drei Größen bietet Windows 10 Mobile dabei an: klein, normal und groß respektive breit.

Manche Apps unterstützen zudem die sogenannte Live Tiles, welche interaktiv bestimmte Inhalte zur jeweiligen App anzeigen können.

Updates einspielen

Hin und wieder werden im Windows Store auch neue Updates für installierte Apps veröffentlicht, die man auf ganz einfache Weise aktualisieren kann. Hierzu öffnet man den Windows Store, klickt auf das Menü-Icon in der linken oberen Ecke, wählt den Menüpunkt Downloads und Updates aus und gelangt zur Übersicht aktueller Downloads. In diesem Fenster sollte auch ein Button Nach Updates suchen auftauchen. Diesen nur noch drücken und schon sucht das Windows Smartphone nach neuen Updates für installierte Apps. Hier kann dann bei einer möglichen Warteschlange das Update initiiert (Kreispfeil) werden oder aus die App aus der Updateliste (keine Deinstallation) mit dem „X“ Icon entfernt werden.

Deinstallieren leicht gemacht

Im Gegensatz zu den meisten Android Geräten, geht das Deinstallieren von Apps bei Nichtgefallen ungemein einfach von der Hand. So einfach wie mit iOS. Einfach eine App im Appliste gedrückt halten, das Kontextmenü aufklappen lassen und den Menüpunkt Deinstallieren drücken (siehe Bild oben Runtastic). Das ist alles und nach wenigen Sekunden ist die nicht mehr benötigte App von dem Gerät entfernt.

Speicherort für Apps

Grundsätzlich werden Apps aus dem Windows Store im internen Speicher des Windows Smartphone installiert. Wer ein Einsteiger-Modell wie das sehr beliebte Microsoft Lumia 640 sein Eigen nennt – man kann über das Windows Insider Programm eine stabil funktionierende Preview von Windows 10 Mobile installieren – der hat von dem 8 GB großen internen Speicher nicht sehr viel übrig.
Eine Speicherkarte ist unter Windows 10 Mobile daher gerade für diejenigen von enormen Vorteil, die nicht nur Fotos und Videos mit sich führen wollen.

Spannend ist dabei, dass man Apps nicht nur nachträglich auf eine MicroSD-Speicherkarte verschieben, sondern dies sogar für alle künftig zu installierenden Apps festlegen kann.

Um die Funktion zu aktivieren beziehungsweise um eine bestimmte App zu verschieben, öffnet man zunächst die Einstellungen, geht danach zu System und hier wiederum zu Speicher. In der nun erscheinenden Übersicht lässt sich festlegen, wo das Betriebssystem grundsätzlich seine Daten zuerst speichert – darunter eben auch die Apps.

Sofern eine MicroSD-Speicherkarte eingelegt ist, erscheint diese als Laufwerk D: in einem Drop-Down-Menü, wo man diese als Standardziel festlegen kann.
Zum Verschieben einer bereits installierten App muss man zunächst in der Speicherübersicht Dieses Gerät drücken, um eine Aufschlüsselung des belegten Speichers zu erhalten (siehe letztes Bild der Galerie).

In den nun aufgelisteten einzelnen Bereichen drückt man auf den Bereich der Apps und Spiele. Nach der Wahl der zu verschiebenden App, wählt man auch den entsprechenden Menüpunkt „Verschieben“ und die Anwendung wird auf die MicroSD verschoben.

Zu beachten ist, dass je nach Größe der App und Leistung des Windows Smartphones das Verschieben selbst einige Sekunden lang dauern kann. Außerdem lassen sich System-Anwendungen wei beispielsweise „Continuum“ nicht auf die SD-Karte verschieben.

Apps via Sideload installieren

An dieser Stelle sei auch darauf hingewiesen, dass man mit Windows 10 Mobile prinzipiell Apps auch ohne den Windows Store installieren kann. Allerdings hat die Sache einen Haken: Zum einen ist die Funktion in erster Linie für App-Entwickler gedacht und zweitens gibt es keine legale Möglichkeit an kostenlose Apps heranzukommen, wie es beispielsweise bei Android der Fall ist. Alles zum Thema Sideload findet ihr im folgend verlinkten Beitrag:

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Apps ohne Windows Store installieren [05]

 

Apps im Hintergrund einschränken

Auch wenn eine App nicht aktiv genutzt wird, tauschen manche in schöner Regelmäßigkeit Daten mit einem Server aus. Das kann nicht nur den Energieverbrauch in den Keller ziehen, sondern auch wertvolles Datenvolumen sinnlos vergeuden. Oder man will einfach nicht, dass Apps ohne Wissen „nach Hause telefonieren“ können.
Windows 10 Mobile bietet dafür ab Werk die richtigen Mittel, um diese Hintergrundsynchronisation für ausgewählte Apps zu unterbinden.

Dazu öffnet man die Einstellungen, geht in den Bereich Datenschutz und öffnet den Menüpunkt Hintergrund-Apps. In dieser Übersicht ist jede einzelne App aufgelistet, die in irgendeiner Art und Weise Daten mit einem Server im Hintergrund austauschen kann. Will man eine bestimmte App nicht mehr im Hintergrund haben, muss einfach nur der Schalter auf die Position Aus geschoben werden – mehr nicht.

Berechtigungen entziehen

Installiert man eine App, erfordert diese je nach Art der Funktion bestimmte Hard- oder Software. Vor der Installation aus dem Windows Store wird genau dies überprüft und im Zweifelsfall die Installation verweigert.

Um einer App im Nachhinein die App-Berechtigung für bestimmte Dinge zu entziehen, muss man erneut in die Einstellungen von Windows 10 Mobile gehen. Im Bereich Datenschutz werden einzelne Bereiche aufgelistet wie Kalender, Kontakte, Messaging, Kamera oder auch das Mikrofon. In den jeweiligen Untermenüs kann man schließlich die einzelnen Berechtigungen selbst nachträglich verweigern.

Allerdings muss man darauf hinweisen, dass manche Apps unter Umständen nicht mehr korrekt funktionieren könnten, wenn man ihnen bestimmte Berechtigungen entzieht. Von daher muss man durchaus mit Fehlern rechnen, insofern man hier Rechte einer Anwendung entzieht.

 


Weitere Tipps aus dieser Reihe:

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Wie mache ich einen Soft-Reset [01]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Wie nutze ich Cortana und was kann sie [02]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Windows Hello aktivieren und nutzen [03]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Start- und Sperrbildschirm personalisieren [04]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Apps ohne Windows Store installieren [05]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Glance Screen und seine Einstellungen [06]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Der Equalizer und seine Funktionen [07]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Das Smartphone als WLAN Hotspot nutzen [08]

Der Lumia 950 (XL) Tipp: Mit Remote Desktop zum echten PC-Ersatz [09]

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,507 Sekunden