[Download] Google Maps Update mit intelligenten Driving Mode

Geschrieben von

Google Maps 9.19

Google beweist mit dem neuen Google Maps Update einmal mehr, das es mit Hilfe von Google Now und der engen Systemintegration von Dingen weiß, bevor wir es im Grunde wissen. So will auch der neue Driving Mode seinem Besitzer, auf Basis gesammelter Daten vorhersagen, wo dieser denn nun hinfahren möchte.

Driving Mode

Der neue Fahr-Modus ist vielleicht noch am ehesten mit Google Now zu vergleichen, denn die Karten-App will nun aus der Analyse diverser Daten sagen können, wohin man gerade fahren will. So erkennt das Android Smartphone sobald man unterwegs ist mit dem Auto und versucht das wahrscheinlichste Ziel vorherzusagen. Als Quelle dienen dabei zuvor genutzte Routen sowie die kürzlichen Websuchen mit Google.

Fährt man seine übliche Strecke zum Einkaufen, für den elterlichen Besuch oder will zu einem Restaurant wegen einer Verabredung, dann erkennt dies Google Maps und passt das Ziel entsprechend an. Basierend auf diesen Erkenntnissen erhält der Fahrer während der Fahrt auch passende Stau-Warnungen auf der vor ihm liegenden Strecke und im Bedarfsfall eine alternative Route ermittelt.

Google zwingt einem die neue Funktion allerdings nicht auf, denn der Driving Mode (Fahr-Modus) muss noch manuell von Nutzer selbst gestartet werden und das über eine neue Verknüpfung für Google Maps über den Homescreen des Gerätes. Nur ist diese freizuschalten ein bisschen tricky: Solange die passende Option nicht in den Navigationsoptionen von Google Maps auftaucht, landet man trotz Fahrmodus-Verknüpfung immer wieder im Standard-Bildschirm von Google Maps.

Laut den Kollegen von AndroidPolice muss man solange alle Bildschirme und Funktionen der Google-App durchprobieren und öffnen, bis der entsprechende Menüpunkt in den Einstellungen auftaucht. Bei manchen scheint das Abmelden aus Maps, Gerät neu starten und sich erneut anzumelden geholfen zu haben, es gibt aber auch gegenteilige Berichte. Von daher kann es sein, dass schon bald ein neues kleineres Update folgt, welches den kleinen potentiellen Fehler der App behebt.

Google Maps stumm schalten

Nach einigem Hin und Her kann man die Stimme während der Navigation wieder direkt auf dem Navi-Bildschirm selbst stumm schalten, falls man diese mal nicht hören will. Das entsprechende Icons ist direkt unter dem Lupen-Symbol zur Suche neuer Ziele und der Verknüpfung zum Kompass der App.
Über ein kleines PopUp-Menü kann man den Ton komplett ausschalten oder leiser sowie lauter machen.

Timeline

Neu ist zudem, dass Google Maps auch bei der Timeline ein kleines Update erhalten hat. So werden bei der Auflistung der zuletzt gefahrenen Strecken und deren Streckendetails mit der neuen Google Maps Version um Fotos erweitert, sofern man welche in Google Fotos mit den passenden Geodaten sprich GPS-Koordinaten versehen hat. Auf diese Weise kann mitunter ein schickes Tagebuch seiner täglichen Fahrten anfertigen oder seinen letzten Urlaub noch einmal nacherleben.

Das Update für Google Maps bringt nun die Möglichkeit, die Anzeige von Fotos zu deaktivieren wer diese nicht mag und man kann einstellen, ob die Daten aus der Google-Suche und so weiter mit einfließen dürfen.

To-Do-Liste wird kommen

Doch AndroidPolice wäre nicht AndroidPolice, wenn sie nicht auch einen Blick in die neue APK werfen würden. Von daher ist nun bekannt, dass eine der künftigen Versionen von Google Maps womöglich endlich das Eingeben mehrerer Ziele für die Navigation ermöglicht, denn es gibt erste Hinweise auf eine Upload-Funktion für eine To-Do-Liste. Um was genau es sich dabei handelt ist unklar, aber da immer wieder in schöner Regelmäßigkeit das Fehlen von mehreren Zielen für die Routenberechnung kritisiert wird, liegt so etwas relativ nahe.

<tip>
<string name=“UNABLE_TO_LOAD_TODO“>Unable to load your to-do list.</string>
</tip>

Die Zukunft wird es schon zeigen, was man darunter verstehen darf und was Google noch so in der Entwicklung hat für Google Maps.

Download

Das Update auf Google Maps v9.19 steht mittlerweile im Google Play Store zum Update bereit, wird aber wie bei allen Google-Apps in mehreren Wellen verteilt. Wer das Update noch nicht erhalten hat, kann sich die APK-Datei wie üblich manuell herunterladen und installieren, sofern das Häkchen bei „Unbekannte Quellen“ in den Sicherheitseinstellungen von Android gesetzt ist.

Download Google Maps v9.19 (ARM, 32-Bit)

Download Google Maps v9.19 (ARM, 64-Bit)

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,463 Sekunden