[Download] Google Play Store: Familien- und Geschenke-Option kommen

Geschrieben von

Google Play Store

Wenn die Kollegen von AndroidPolice sich einer APK von Google vornehmen kommen in der Regel spannende Dinge zum Vorschein, genau wie es bei der neusten Version des Google Play Store der Fall ist. Was sich viele schon lange wünschen, wird endlich Einzug halten: Familien-Accounts und die Möglichkeit, Apps und andere Inhalte einfach zu verschenken.

Von Apple kennt man es und von Amazon auch seit einiger Zeit: Familien-Accounts, die gemeinsam auf gekaufte Inhalte zugreifen können. Eben diese Funktionalität ist in den ersten Grundzügen in der aktuellen Version 5.12.9 des Google Play Store für Android Smartphones und Android Tablets enthalten, was auf einen baldigen Start in wenigen Wochen oder Monaten hindeutet.

Der Google Play Store für Familien

Das anstehende Weihnachten wäre eine passende Gelegenheit für den Start, immerhin werden traditionell zu Weihnachten die meisten Smartphones und Tablets verschenkt.

Wie so oft lassen sich einzelne Funktionen lediglich aus den XML-Dateien und Grafiken herleiten, die sich in der APK des neuen Google Play Store befinden. So scheint eine Person als das „Familienoberhaupt“ den Haupt-Account einrichten zu können, über welchen man schließlich weitere Personen „in die Familie“ einladen kann. In wie fern es eine Alterskontrolle für jüngere Familienmitglieder gibt und was es überhaupt für Kontrollmechanismen und Optionen gibt, ist leider nicht bekannt. Ebenso wenig wie viele Mitglieder eine solche Familie im Google Play Store überhaupt haben darf.

Google Play Store Family

Familien-Management für den Play Store

Den Grafiken nach zu urteilen, können Eltern zumindest Kaufbeschränkungen für ihre Kinder festlegen. Das würde wiederum bedeuten, dass die schon länger spekulierten Kinder-Accounts für den Google Play Store (zum Beitrag) vielleicht auch kurz vor ihrem Start stehen könnten.

Familien-Bibliothek

Warum sich Familien-Optionen überhaupt so beliebt gemacht haben, ist die Möglichkeit gekaufte Inhalte mit der Familie teilen zu können. Genau das wird ebenfalls mit der Familien-Bibliothek eingeführt, wo sich alle gekauften Inhalte wie Apps, Musik, Bücher, Filme und Serien befinden und darauf zugegriffen werden kann. Jedoch geben die Kollegen von AndroidPolice zu bedenken, dass es keine Hinweise auf die Art der verfügbaren Medien für die Familien-Bibliothek gibt. Es könnte daher sein, dass sich die Inhalte nur auf die Kategorie „Entertainment“ beschränken könnte.

Der Kauf neuer Inhalte erfolgt über eine Bezahlmethode für die gesamte Familie, die sich vom Familienoberhaupt der Gruppe einrichten kann. Unklar ist, ob man auch weiterhin die eigenen Bezahlmethoden wie Guthaben-Karte, PayPal oder Mobilfunkrechnung nutzen kann. Immerhin scheint es die Option zu geben, dass von den Kinder getätigte Käufe für Apps erst genehmigt werden müssen. Sprich der Sprößling will sich eine App kaufen, aber dieser wird erst abgeschlossen, wenn die Mutter dies auch zulässt.

Auf letzteres trifft auch eine andere Option in der Google Play Store APK zu: Das Entfernen von Inhalten. Laut den Kollegen geht aus dem Text nicht hervor, ob damit das komplette Löschen des betreffenden Inhaltes gemeint ist, oder ob man gekaufte Inhalte einem einzelnen Familienmitglied gewissermaßen schenken kann.

Geschenke, Geschenke, Geschenke

Und genau das ist das perfekte Stichwort für die nächste große Neuerung, die Google eventuell schon bald offiziell starten könnte: Geschenke. Bisher ist es so, dass man Spiele, Filme und andere Medien nur für sich selbst sprich das eigene Google-Konto kaufen kann. Das verschenken ist nicht vorgesehen, es sei denn man verschenkt eine Guthabenkarte für Google Play. In der APK-Datei des Google Play Store v5.12.9 befindet sich jedoch unmissverständlich der Hinweis, dass man irgendwann demnächst Apps verschenken kann.

Beim Kauf einer App, eines Albums, Films oder Buches, kann man künftig eine Empfänger-Adresse eingeben und dieser Person den gekauften Inhalt schenken. Dies lässt sich auch mit dem eigenen Namen und einem kleinen Gruß versehen. Unklar ist allerdings, ob man den Kauf auch wieder rückgängig machen kann, falls der Empfänger das Geschenk ablehnt.

Witzig ist, dass man sogar NFC-fähige Kreditkarten bald nur noch an die Rückseite des Android Smartphones halten muss und schon wird die betreffende Kreditkarte als Zahlungsmethode im Google Play Store gespeichert. Eine alternative Möglichkeit, anstelle die Kartennummer, Prüfnummer und Ablaufdatum per Hand einzutippen.

Download

Natürlich sind all die Dinge noch nicht funktionell nutzbar, da Google lediglich die ersten Schritte zur Implementation vorgenommen hat. Mehr als die HInweise darauf gibt es nicht, aber die APK des Google Play Store in der Version 5.12.9 kann man sich trotzdem schon jetzt installieren. Einzig die „Unbekannte Quellen“ müssen unter Einstellungen -> Sicherheit mit einem Häkchen versehen sein, damit sich die heruntergeladene APK-Datei installieren lässt.

Download Google Play Store 5.12.9

[Quelle: AndroidPolice]
Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,412 Sekunden