Dropbox Update bringt Datei-Vorschau

Geschrieben von

Dropbox

Der Cloud-Speicher Dropbox gehört mit zu den meist genutzten Diensten seiner Art, weil der Austausch von Dateien mit dem Dienst besonders einfach funktioniert. Nun bekommt der Client für Android ein neues Update spendiert, was einige neue Funktionen beinhaltet. Vor allem Komfort-Funktionen sind Bestandteil des kleinen Updates.

Denn ab sofort lassen sich Office-Dokumente von Word, Excel und Powerpoint sowie Adobe PDF direkt in Dropbox öffnen. Eine externe App ist rein für das Betrachten somit nicht mehr nötig. Wer die Dokumente bearbeiten will braucht natürlich nach wie vor eine App wie QuickOffice oder Hancom Office (exklusiv für Samsung-Galaxy-Tabs, aber eine der besten Office Suiten für Android).

Die Suche nach Dateien in der Dropbox lässt sich mit dem Update nun auf bestimmte Ordner des Cloud-Speichers eingrenzen und bei der Suche gibt es nun auch Wortvorschläge per Auto-Vervollständigung. Wird noch während des eintippen des Suchbegriffes eine Datei in der Dropbox gefunden, so wird diese besonders hervorgehoben. Wer Dropbox for Business nutzt, der bekommt dank des Early Access Program noch eine weitere Funktion hinzu: Einzelne Ordner mit Freigaben können gezielt mit Leseberechtigungen versehen werden.

Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+

Die neue Version von Dropbox sollte wie üblich per Auto-Update auf das Android-Gerät kommen, ansonsten muss der Google Play Store manuell aufgerufen werden.

[Quelle: ComputerBase]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,662 Sekunden