Ein Blick in das Innere des autonomen Google Car

Geschrieben von

Google Car

Auf kalifornischen Straßen wird das Google Car seit vielen Monaten im Alltag getestet, damit die Systeme und deren dahinterstehende Technik möglichst reibungslos und auch schnell funktioniert. Bisher gab es nur Fotos vom Äußeren der im Test befindlichen Fahrzeuge, was sich mit unserem heutigen Beitrag und einem Blick in den Innenraum, ändert.

Wie autonome sprich selbstfahrende Autos aussehen weiß inzwischen der Großteil der Leser. Während BMW, Audi oder andere Branchengrößen ihre Versuchsobjekte kurzerhand in existierende Fahrzeuge einbauen, ist das Google Car von Beginn an konsequent eine Neuentwicklung. Nur eines fehlte bisher und das ist ein Blick in das Innere der Fahrzeuge. In einem ersten Video zu den Testreihen mit Google-Mitarbeitern gab es zwar erste Einblicke, aber nun gibt es auch hochwertige Fotos.

Ein Google Car zum Anfassen

Wer jetzt dachte, dass Google ganz im Sinne des Google Car selbst dessen Innenraum futuristisch designt, der wird bei den folgenden Fotos eines besseren belehrt. Vielmehr setzen die Techniker und Verantwortlichen für das Projekt von Google auf ein minimalistisches und funktionelles „Material“ Design. Keine extravaganten Sitze, keine blinkenden Konsolen oder andere Lichteffekte sind im Inneren zu sehen. Was jedoch sofort auffällt: Sowohl das Lenkrad als auch die Pedale fehlen im Google Car.

Diese Funktionen werden über eine Art Gamepad bereitgestellt, sodass der mitfahrende Techniker jederzeit in das Verhalten des Google Car eingreifen kann. Dieses „Gamepad“ ist allerdings laut kalifornischem Gesetz auch zwingend nötig: Ein Fahrzeug muss über ein Steuerelement (=Lenkrad oder etwas ähnliches) und Pedale verfügen, ansonsten bekommt das Fahrzeug keine Straßenzulassung.

Die Fotos sind vergangenen Samstag in der Community School of Music and Arts in Mountain View entstanden, wo der Internetkonzern das Google Car quasi in der Nachbarschaft erstmals öffentlich ausstellte. Das dabei zwangsläufig zahlreiche Fotos entstehen war abzusehen, aber umso erfreulicher ist auch, dass diese Bilder im Internet veröffentlicht wurden. Dadurch ergibt sich ein ganz neuer Einblick in das Projekt Google Car und zeigt, wohin sich die Zukunft des Autofahrens entwickeln könnte. Einige Erklärungen zu der verbauten Technik findet ihr in unserem Beitrag:

Google Car: 10 Technologien des autonomen Fahrzeugs

Nur eines darf man nicht vergessen: Bei den bisher gezeigten Fahrzeugen des Google Car handelt es sich nach wie vor um Prototypen, weswegen die finale Version des Fahrzeugs auch gänzlich anders aussehen könnte. Was jedoch für die Technik von Google spricht, ist deren Zuverlässigkeit. Bei mehr als 1,6 Millionen zurückgelegter Kilometer auf den Straßen Kaliforniens gab es nicht einen durch die autonome Technik selbst verschuldeten Unfall (zum Beitrag).

Dennoch werden Millionen Autofahrer der Technik skeptisch gegenüber stehen, denn der Fahrspaß konventioneller Fahrzeuge ist mit einem solchen Google Car nicht zu spüren.

[Quelle: The Washington Post]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,465 Sekunden