ELE Watch, der preiswerteste Einstieg in Android Wear

Geschrieben von

elewatchSmartwatches mit Android Wear sind in der Regel nicht gerade preiswerte Modelle, was der chinesische Hersteller Elephone mit der ELE Watch grundlegend ändern will. Auch wenn die Hardware um einiges preiswerter sein dürfte, spart das Unternehmen nicht am Design und schickt ein durchaus sehr schickes Modell gegen LG, Motorola und HUAWEI ins Rennen.

Wenn man sich die „üblichen Verdächtigen“ auf dem Markt für Android Wear zum Vergleich heranzieht, dann beginnen die Preise für Android Wear Uhren nicht selten bei 250 Euro und mehr – Ausnahmen bestätigen die Regel wie die ASUS ZenWatch 2 für aktuell 149 Euro. Nun will der chinesische Hersteller von Android Smartphones Elephone mit der ELE Watch ebenfalls in diesen Markt einsteigen und das mit einem MediaTek-Prozessor und einem sehr konkurrenzfähigen Preis.

MediaTek Einstand mit der ELE Watch

Gerade mal 115 US-Dollar soll die smarte Uhr mit Android Wear Betriebssystem kosten, welche der Import-Händler GearBest erst kürzlich in sein Angebot aufgenommen hat. Der Preis der ELE Watch wird dabei maßgeblich von der verbauten Hardware beeinflusst, denn anstelle eines Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessors mit 1,2 GHz setzt Elephone auf einen MediaTek MTK2601 Dual-Core mit ebenfalls 1,2 GHz und einer ARM Mali 400 für die grafischen Dinge. Man darf gespannt sein, wie sich der SoC (System on a Chip) so schlägt: Er wurde speziell für Wearable Devices entwickelt, wie es heißt.

Die Darstellung auf der ELE Watch erfolgt über ein 1,5 Zoll großes rundes Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel. Darunter verbergen sich die üblichen 512 B RAM nebst 4 GB internen Speicher, ein Bluetooth 4.0 Modul und ein Dualband WLAN-Modem. Letzteres ist erst mit dem Update von April für Android Wear möglich (zum Beitrag).

Spannend wird die ELE Watch wenn man sich den Akku anschaut: 400 mAh stehen auf dem Datenblatt, was eine vielversprechende Ausdauer andeutet, welche bei MediaTek-Prozessoren nicht allzu ungewöhnlich ist. Mit diesem soll die ELE Watch bis zu 80 Stunden im Standby durchhalten. Aufgeladen wird über ein Dock mit Pogo-Pins. Ob das mit aktiver Bluetooth-Verbindung gemessen wurde oder nicht lässt sich wie üblich nicht sagen. Dennoch könnte die Android Wear Smartwatch allein dadurch auf ein reges Kundeninteresse stoßen.

Der Rest der Uhr ist mit einem wasserdichten Metallgehäuse nach dem IP67-Standard zertifiziert und einem Pulssensor auf der Unterseite ausgestattet, zuzüglich wechselbare Armbänder, die man gegen handelsübliche Armbänder seiner Wahl austauschen kann. Verfügbar sein soll die ELE Watch selbst in Schwarz oder Silber, wobei es noch zusätzlich Varianten mit Leder- oder Milanaise-Metallarmband zu geben scheint.

Die ELE Watch könnte Android Wear endlich in die breite Masse bringen. Denn mit einem Preis von 114,63 US-Dollar zuzüglich 29,07 US-Dollar Standardversand nach Deutschland – insgesamt damit 143,70 US-Dollar respektive knapp 126 Euro nach aktuellem Währungskurs – und einem ausdauernden Akku, braucht auch der Durschschnittskonsument nicht mehr lange über Mehrwert und Nutzen einer solchen Smartwatch nachdenken. Einfach mal selber im Alltag antesten.

[Quelle: GearBest | via XDA-Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,444 Sekunden