Eric Schmidt erhält 106 Millionen US-Dollar Bonus

Geschrieben von

Eric Schmidt zum Verhältnis zwischen Google und Apple

Eric Schmidt ist lange Zeit der CEO von Google gewesen, bis er 2011 das Ruder wieder an Google-Mitgründer Larry Page übergab. Seither hat Eric Schmidt eher repräsentative Aufgaben und die erfüllt er anscheinend sehr zufriedenstellend für die Führungsetage des Konzerns. Seine Bonuszahlung für das Jahr 2013 ist üppig.

Über insgesamt 106 Millionen US-Dollar kann sich Eric Schmidt derzeit freuen, wobei „nur“ 6 Millionen US-Dollar tatsächlich ausgezahltes Geld ist. Die restlichen 100 Millionen US-Dollar sind ganz einfach Aktienanteile am Google-Konzern, die in den kommenden Monaten durchaus einiges an Wert zulegen dürften. Schließlich befindet sich Google auf einem Allzeithoch, was den Aktienkurs betrifft. Der Internet-Konzern steht so gut wie schon lange nicht mehr da und die Zukunft sieht dank Android und dem Werbegschäft rosig aus.

Eric Schmidt selbst ist derzeit mehr oder weniger das öffentliche Gesicht von Google, schließlich tingelt der Informatiker mit einem Bachelor of Science für Elektrotechnik der Princeton-Universität im Dienste von Google durch die Welt und diverse Talkshows. Er ist sozusagen das Sprachrohr für den Konzern, weshalb er in der Vergangenheit auch mal als „Propgandaminister von Google“ bezeichnet wurde. Tut aber nichts zur Sache, Eric Schmidt macht einen verdammt guten Job und das ist Larry Page als amtierender CEO von Google eben 106 Millionen US-Dollar Wert.

[Quelle: Wall Street Journal]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,415 Sekunden