Eric Schmidt nutzt bereits begeistert das Moto X

Geschrieben von

Motorola Moto X in Weiß bei Eric Schmidt gesichtet

Geheimniskrämerei im Vorfeld einer Neuheitenpräsentation ist schon seit jeher die große Stärke von Apple gewesen, auch wenn letztes Jahr mit iPad Mini oder dem iPhone 5 der Glanz ein paar kleine Risse bekommen hat. Dennoch versteht es keiner wie Apple, die zu erwartenden Neuheiten geheim zu halten. Auch Motorola wird daran nichts ändern können, denn das Moto X ist erneut aufgetaucht.

So langsam müsste es doch wirklich mal in die heiße Phase kurz vor der offiziellen Vorstellung des Moto X gehen, so oft wie das diesjährige Motorola-Flaggschiff mittlerweile gesehen wurde. Nicht nur auf Video wurde das Smartphone mit den besonderen Features und der bodenständigen Hardware nun gesichtet und nicht nur die Besonderheiten in Sachen Gehäuse sind mittlerweile mehr als zur Genüge bekannt. Nun gibt es auch noch die ersten qualitativ hochauflösenden Fotos des Moto X in weiß und seien wir ehrlich: Das weiße Kleid steht dem Moto X verdammt gut.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Gesichtet wurde besagtes weißes Moto X in den Händen von Google-Vorstandsvorsitzenden Eric Schmidt, welcher gestern zur alljährlichen Allen & Co. Media-Konferenz zugegen war und unter anderem über das Verhältnis zwischen Google und Apple plauderte. Das beide Konzerne sich wieder ein wenig besser verstehen, seit Tim Cook vom verstorbenen CEO und Apple-Mitgründer Steve Jobs das Ruder übernommen hat, kann man daher ruhig als ein positives Zeichen werten. Dennoch ist das weiße Moto X fast von größerem Interesse gewesen.

Die Fotos haben die italienischen Kollegen von Corierre aufgenommen und zeigt einige Details des Gehäuses zum Smartphone selbst. So wird die Glasfront weiterhin im klassischen Schwarz gehalten sein und lediglich die Rückseite farblich anders ausfallen, je nachdem wie es der Kunde wünscht. Also im Prinzip wird ein farbiges Moto X so ausfallen, wie wir es schon beim weißen Nexus 4 gesehen haben, welches seit einigen Tagen einfach nicht mehr im Play Store von Google zu haben ist. Außerdem sind die sehr flachen Ränder des Smartphones links und rechts auffallend im Vergleich zur optischen Dicke der Mitte, welche das Smartphone definitiv aus der Masse hervorstechen lassen.

[Quelle: Corriere.it | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,488 Sekunden