Erneut schaltet Brasilien WhatsApp einfach landesweit ab!

Geschrieben von

WhatsAppBereits im Dezember vergangenen Jahres hatten wir das einmalige Phänomen das Brasilien seinen Bürgern den Zugang zu dem WhatsApp Messenger kurzerhand sperrte. Ging es seinerzeit um die Zusammenarbeit zwischen Gericht und WhatsApp in Sachen Strafverfolgung und Offenbarung von geschützten persönlichen Daten. Nun gibt es eine erneute Sperre für die Dauer von 72 Stunden, diesmal ist aber die neu eingeführte Ende-zu-Ende Verschlüsselung Schuld an dem WhatsApp Blackout.

Brasilien will WhatsApp Zugriff

Ehrlich gesagt weiß ich gerade gar nicht ob ich lachen oder weinen soll. Einerseits bin ich derart schockiert, dass die Föderative Republik Brasilien derart viel Macht besitzt, um einfach einmal für die gesamte Bevölkerung des Landes eine Messenger App wie WhatsApp zu sperren und ja – andererseits bin ich nicht gerade der größte Fan von WhatsApp, aufgrund bekannter Gegebenheiten und erfreue mich darüber das man ein Unternehmen derart in die Knie zwingen kann.
Denn wieder einmal erfreuen sich Mitbewerber wie Telegram ungeahnter Neuanmeldungen. Dennoch kann es natürlich nicht sein, dass eine Regierung gezieltes Interesse an privaten Informationsaustausch hat.

Im Grunde geht es darum, dass die brasilianische Regierung gerne eine Aufhebung der jüngst eingeführten Verschlüsselung der über WhatsApp geführten Chats hätte. Und wenn das nicht geht zumindest einen Zugriff auf die gespeicherten Daten. Das Übel an der Geschichte ist aber, wie Jan Koum CEO von WhatsApp nun bekannt gab, dass man gar keine Möglichkeit habe die Daten herauszugeben, da man keine Protokolle anlegt, da eh alles verschlüsselt ist.

Yet again millions of innocent Brazilians are being punished because a court wants WhatsApp to turn over information we repeatedly said we don’t have. Not only do we encrypt messages end-to-end on WhatsApp to keep people’s information safe and secure, we also don’t keep your chat history on our servers. When you send an end-to-end encrypted message, no one else can read it – not even us. While we are working to get WhatsApp back up and running as soon as possible, we have no intention of compromising the security of our billion users around the world.“

„Wieder einmal werden Millionen von unschuldigen Brasilianer bestraft, weil ein Gericht Informationen haben möchte, über die wir wie wir immer wieder gesagt haben, nicht verfügen. Nicht nur, dass wir Nachrichten über WhatsApp mit einer Ende-zu-Ende verschlüsseln, wir wir speichern auch keine Chat-Verläufe auf unseren Servern. Wenn eine End-To-End verschlüsselte Nachricht versendet wird, kann niemand sie lesen, auch nicht wir. Wir arbeiten aktuell daran WhatsApp wieder für euch verfügbar zu machen, ohne dabei die Sicherheit  Milliarden unserer Nutzern auf der ganzen Welt zu gefährden.“

Unter dem Strich bleibt eben ein echt fader Beigeschmack über soviel Macht eines Landes über seine Bürger und deren Privatsphäre und dem Fakt das man sich auch nicht scheut dieses ganz offen nach außen bekannt zu geben. Dann doch lieber die geheime Spionage von Regierungs-Unternehmen wie dem FBI, der NSA oder dem BND…

[Quelle: Jan Koum, CEO WhatsApp]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,655 Sekunden