Erste Daten zum Motorola Moto X (3rd Gen.) aufgetaucht

Geschrieben von

Motorola Motorola Moto X (3rd Gen.)

Nachdem die ersten vier großen Hersteller der Android-Welt ihre Flaggschiffe vorgestellt haben, wird es Zeit für die ersten Gerüchte rund um das Motorola Moto X (3rd Gen.). Immerhin dürfte in wenigen Monaten dessen Vorstellung anstehen und bis dahin darf fleißig spekuliert werden über die Hardware wie einen Snapdragon 808.

Als Motorola das erste Moto X vor zwei Jahren vorstellte, markierte das Android Smartphone einen wichtigen Neuanfang für den US-Hersteller. Anstatt die bisher genutzte Oberfläche MotoBlur weiter zu nutzen, setzte Motorola nun auf ein nacktes Android und eine möglichst perfekte Abstimmung auf die Hardware. Herausgekommen ist ein unterschätztes Smartphone, welches im Motorola Moto X (3rd Gen.) in die nunmehr dritte Runde gehen wird. Technisch ist es wieder nicht ganz an der Spitze.

Modell-Pflege Motorola Moto X (3rd Gen.)

Denn wenn man den Daten glauben darf, welche da von STJS Gadgets aufgestöbert wurden, dann meidet auch Motorola im kommenden Motorola Moto X (3rd Gen.) den Snapdragon 810 und nimmt sich mit dem Snapdragon 808 ein Beispiel am LG G4. Das Display bleibt bei einer Diagonale von 5,2 Zoll, die Technologie ebenfalls bei AMOLED, aber die Auflösung steigt wie zu erwarten auf 2.560 x 1.440 Pixel an und damit auf eine Pixeldichte von gut 565 PPI.

In Sachen Speicher wird es mit dem Motorola Moto X (3rd Gen.) eine kleine Evolution geben, denn die Rede ist von 32 oder 64 GB internem Speicher – vermutlich weiterhin ohne MicroSD-Slot – und ganzen 4 GB RAM. Der Platz für Fotos der 16 Megapixel Kamera mit Clear Pixel Technologie ist also begrenzt. Für Selfies und Videochats soll eine 5 Megapixel Frontkamera im Motorola Moto X (3rd Gen.) verbaut sein. Eventuell wird der Akku dieses Mal deutlich längere Laufzeiten ermöglichen, denn dieser soll mit 3.280 mAh einen kräftigen Sprung nach vorne machen und das Android Smartphone mit vorinstalliertem Android 5.1.1 Lollipop am Leben erhalten.

Da kann man den September doch fast nicht mehr abwarten, wenn das Motorola Moto X (3rd Gen.) voraussichtlich im Rahmen der IFA 2015 enthüllt wird, oder? Zumindest falls diese technischen Eckpunkte des in die Testphase gegangenen Modells so übernommen werden. Der Motorola-Insider hat angedeutet, dass je nachdem wie die Tests verlaufen, sich etwas an der Hardware durchaus noch ändern kann.

[Quelle: STJS Gadgets]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Markus schreibt:

    Ich wünschte es hätte Dual-Sim und SD Karten Erweiterung. Beim letzten Moto X hab ich dann doch zum Moto G gegriffen. Habe zwei SIM Karten eine beruflich und eine privat!
    Sollte Motorola mal drüber nachdenken !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,466 Sekunden