Erste Details zum Samsung Galaxy S5 Mini

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5 Mini

Das Galxy S5 von Samsung geht in wenigen Tagen ganz offiziell in den Verkauf, da gibt es auch schon die ersten Informationen zum Galaxy S5 Mini. Das die Südkoreaner erneut ein Mini-Modell planen dürfte keinen verwundern, immerhin sind die Mini-Modelle ziemlich erfolgreich. Und ein vernünftiges Hardware-Upgrade kann auch nie schaden.

Das erste mini-Modell eines Flaggschiff-Smartphones brachte Samsung im Jahre 2012 mit dem Galaxy S3 Mini auf den Markt. Seitdem kommt jedes Jahr eine Neuauflage in den Handel und etliche Konkurrenten haben den Trend in der Zwischenzeit mehr oder weniger erfolgreich aufgegriffen. Nun steht also die dritte Generation von Samsungs Flaggschiff im Mittelklasse-Segment an, das wenig überraschend auf den Namen Galaxy S5 Mini hört. Vor allem auf Seiten der Technik gibt es einige Neuheiten, die man immerhin auch erwarten darf von einem Nachfolger.

Galaxy S5 Mini mit ein paar Upgrades

Zunächst einmal wächst das Display 4,5 Zoll an, ganz ähnlich dem Konkurrenten aus dem Hause HTC. Nur das wieder die Super-AMOLED-Technologie genutzt wird, die endlich zeitgemäßere 1.280 x 720 Pixel darstellt. Ob allerdings das Panel von ähnlich hoher Qualität ist wie bei seinem großen Bruder Galaxy S5 ist nicht bekannt. Wünschenswert wäre es zumindest. In Sachen Prozessor dürfte es ein Upgrade von Dual-Core auf Quad-Core geben, wobei das Galaxy S5 Mini bei einem Snapdragon 400 bleibt. Der nächst-größere Snapdragon 600 würde dem Galaxy S4 zu sehr in der Quere kommen, was schließlich nach wie vor verkauft wird.

Bei den Kameras gibt es keine großartigen Veränderungen: 8 Megapixel auf der Rückseite und 2 Megapixel auf der Vorderseite. Immerhin der interne Speicher wächst auf 16 GB an, während der RAM bei 1,5 GB verbleibt. Erfreulich das der Infrarot-Port wieder vorhanden ist, womit sich diverse Heim-Elektronik komfortabel vom Smartphone aus steuern lässt. Ein 2.100 mAh Akku sorgt für die Energieversorgung des Galaxy S5 Mini. Eher unwahrscheinlich sein dürfte der Fingerabdruck-Sensor und der Herzfrequenz-Sensor des großen Modells, schließlich handelt es sich bei dem Galaxy S5 Mini um ein Smartphone für die (gehobene?) Mittelklasse. Aber immerhin scheint die IP67-Zertifizierung ihren Weg in das Galaxy S5 Mini zu finden. Das und den Preis für das Smartphone werden wir wohl erst im Juni wissen, wenn der Verkauf beginnen soll.

Eigentlich schade das Samsung mit dem Galaxy S5 Mini nicht mal den Weg von Sony geht: Deren Xperia Z1 Compact (zum Test) ist genauso leistungsfähig wie sein großer Bruder Xperia Z1.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,490 Sekunden