Erste Pressebilder der Galaxy NX geleaked

Geschrieben von

Samsung Galaxy NX

Letztes Jahr enthüllte Samsung auf seinem Samsung Unpacked 2012 im Vorfeld der IFA 2012 das Galaxy Note 2. Wie in den Jahren zuvor hatte Samsung damals diesen „One more thing“-Moment und stellte neben dem Galaxy Note 2 und diversen Windows-Geräten der ATIV-Familie die Digitalkamera Galaxy Camera vor, eine Digitalkamera mit Android als Betriebssystem.

Die Galaxy Camera damals war eine halbe Sensation, auch wenn Polaroid und Nikon mit ihren Android-betriebenen Kameras eher auf dem Markt waren. Im Gegensatz zu diesen beiden Unternehmen setzte Samsung auf bessere Hardware, neuere Software (statt Android 2.3 Gingerbread kam Android 4.1.1 Jelly Bean zum Einsatz) und vor allem bessere Kamera-Technik an sich. Denn mit einem 21-fachen optischen Zoomobjektiv und 16 Megapixel Auflösung, konnte man die Galaxy Camera schon ein Stückchen weit besser nennen, im Vergleich zur Polaroid SC1630 sowie Nikon Coolpix S800c.

In wenigen Tagen wird nun die nächste Generation der Galaxy Camera vorgestellt werden, dass bestätigte Samsung Electronics CEO J.K. Shin erst kürzlich in einem Interview. Ob es sich dabei allerdings wirklich um die Galaxy Camera 2 handeln wird oder die Galaxy NX, ist noch nicht ganz offensichtlich. Dass die Android-Kamera aus Südkorea aber einen Nachfolger bekommen wird, dass dürfte mehr oder weniger klar sein. Bis zum 20. Juni sind nun noch ein paar Tage Zeit aber bereits jetzt gibt es die ersten Presse-Fotos der Galaxy NX, einer Systemkamera mit Wechselobjektiven.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Samsung an einer Systemkamera mit Android arbeitet, geistert schon seit letztem Jahr durch die Gerüchteküchen dieser Welt. Damals wurde das Gerät als Samsung NX2000 bezeichnet und deutete da schon ihre Zugehörigkeit zur NX-Serie von Samsung an. Mittlerweile sind zudem die ersten technischen Details zur Galaxy NX EK-GN120 bekannt, wie sie intern bei Samsung gelistet wird.

  • 20,3 Megapixel APS CMOS-Sensor, 1080p Videoaufnahme
  • 4,8″ HD-Display
  • Exynos 4 Quadcore
  • 2 GB RAM
  • 8 oder 16 GB interner Speicher
  • Wechselobjektive

Der 20. Juni wird also durchaus spannend werden, wenn Samsung die Kamera mit Android als Betriebssystem dann vorstellen wird. Einer der wichtigsten Punkte dürfte jedoch die Bildqualität sein, denn in diesem Bereich hatte sich die Galaxy Camera doch einige Schnitzer geleistet, wenn man diverse Testberichte sich so durchliest zur Galaxy Camera. Da die Galaxy NX jedoch zur NX-Serie von Samsung gehört, wird der südkoreanische Konzern hoffentlich in diesem Bereich ordentlich Abreit investiert haben. Trotzdem fragen wir mal an dieser Stelle in den Raum: Glaubt ihr, dass eine Systemkamera inklusive Wechselobjektiven mit Android als Betriebssystem Erfolg haben kann?

[Quelle: Tinhte | via SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,481 Sekunden