Erste Spekulationen zum HTC One M9

Geschrieben von

HTC One M9

Kommendes Jahr wird etwas untypisch der Mobile World Congress nicht Ende Februar stattfinden, sondern Anfang März. Eines der Messe-Highlights dürfte das HTC One M9 werden oder wie auch immer HTC künftig sein Flaggschiff nennen will, dass im nächsten Jahr kommen wird. Bis dahin ist zwar noch einiges an Zeit, aber die ersten Gerüchte haben dennoch angefangen.

Als HTC Mitte März diesen Jahres das HTC One M8 vorstellte, packte der Hersteller vieles an damals Top-aktueller Technik in das Android Smartphone. Ein leistungsstarker Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor, ein 5 Zoll FullHD Display und das alles in einem schicken Aluminium-Gehäuse mit den preisgekrönten BoomSound Stereo-Lautsprechern. Mittlerweile ist dieses Smartphone logischerweise technisch überholt, sodass die Arbeiten am HTC One M9 begonnen haben. Wie erst kürzlich zum Samsung Galaxy S6, gibt es nun erste Details zu diesem Flaggschiff Made in Taiwan.

Viel Speicher im HTC One M9

Zunächst einmal kommt das Übliche, was dem Nachfolger eines erfolgreichen Smartphones spendiert wird und das ist ein besseres Display. Im Fall des HTC One M9 wäre das ein den Gerüchten nach 5,2 Zoll großes Display, welches eine sehr scharfe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel bieten wird. Das entspricht einer Pixeldichte von 564 PPI und würde somit auf Augenhöhe zum Motorola DROID Turbo aka Motorola Moto Maxx liegen. Die Kamera auf der Rückseite soll ebenfalls an Auflösung zulegen, wobei keinerlei Rede von der Technologie ist. Es könnte also ein Ultrapixel-Sensor sein oder ein ganz klassischer.

In Sachen Speicher will HTC mit dem HTC One M9 voll durchstarten, weswegen neben den 3 GB RAM auch der interne Speicher kräftig aufgewertet werden soll: Anscheinend will man ein Modell 64 GB internen Speicher anbieten und eines mit satten 128 GB. Damit würde man nicht nur mit Apple und deren iPhone 6 gleichziehen, sondern auch den Gerüchten nach mit dem Samsung Galaxy S6 (zum Beitrag). Das Ganze verpackt in einem noch unbekannt IP-zertifizierten Gehäuse. Zumindest besser als die aktuellen IPx3 des HTC One M8 soll das HTC One M9 Gehäuse sein.

Etwas verwirrend sind jedoch die Angaben zum im HTC One M9 verbauten Prozessor. Einerseits ist die Rede von einem Snapdragon 805 Quad-Core, aber andererseits auch wieder von 64-Bit Fähigkeiten. Da der Snapdragon 805 jedoch ein reinrassiger 32-Bit Prozessor ist, muss das Gerücht entweder falsch sein, oder es kommt ein anderer Prozessor zum Einsatz wie zum Beispiel der Snapdragon 810 Octa-Core. Interessant dürfte nur sein, ob es tatsächlich noch bei einer HTC One M9 Prime-Variante bleibt (zum Beitrag).

[Quelle: IB Times | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Rainer Schwanbeck schreibt:

    Liebe Redaktion, es werden sehr viele positive Beiträge über Samsung geschrieben. Das S-Health seit mind. 8 wochen nicht mehr funktioniert und auch persönliche Daten einfach weg sind, darüber berichtet kein. Es sind immerhin ein paar Millionen Nutzer davon betroffen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer Schwanbeck

    • Wir haben 3 Samsung Devices mit S-Health in der Redaktion.
      Ich persönlich nutze S-Health mit einem Samsung Galaxy S5 Tag täglich.
      Welche Millionen Nutzer haben denn welches Problem?
      Bitte eine Quellenangabe.

      Gruß
      MaTT

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,429 Sekunden