Erste Tests beweisen: Galaxy S 3 hat ordentliche Akkulaufzeit

Geschrieben von

Der „Fluch“ moderner Smartphones ist ja, das immer mehr Leistung und immer mehr CPU Kerne von europäischen Nutzern gefragt sind, was auch der Grund für die fehlende LTE-Fähigkeit diverser Highend-Modelle mit dem grünen Roboter ist. Mindestens genauso wichtig wird immer mehr die Ausdauer der Akkus bei eben jenen Smartphones, weshalb Samsung dem Galaxy S III einen 2.100 mAh Akku spendierte. Doch taugt der Akku was? Erste Tests beweisen: Und ob.

Denn wenn Kollegen vor allen anderen ein Testgerät in die Finger bekommen, in diesem Falle sind die Jungs und Mädels von GSMArena die Glücklichen, dann wird ein solches gleich mal durch einen Testparcours und ausführlichen Test geschickt. Da Samsung Anfang des Jahres auf der CES versprach mehr in Sachen Akkuasudauer zu tun, lag eines der Hauptaugenmerke auf eben jener Akkuausdauer. Mit 2.100 mAh ist der Akku in seiner Kapazität immerhin um rund 27% gestiegen gegenüber dem Galaxy S II.

Das Fazit lautet: Das Galaxy S III kann sich sehr gut behaupten und findet sich überwiegend im oberen Mittelfeld wenn nicht gar ganz weit oben wieder. Versprechen gehalten. Viele unkten nach der offiziellen Präsentation, das dem Galaxy S III schneller die Puste ausgehen wird als noch dem Galaxy S II. Gründe wurden hierfür vor allem bei dem um 0,5″ angewachsenen Display genannt, denn das Display ist nach wie vor mit Abstand der größte Stromfresser bei Smartphones. Das wiederum wird von Samsung durch den in 32nm hergestellten Exynos 4412 des Galaxy S III aufgefangen, der deutlich energieeffizienter arbeitet als der noch in 45nm hergestellte Exynos 4210 des Galaxy S II.

So zum Beispiel bei der Gesprächszeit, denn da hält das neue Samsung-Flaggschiff satte 10 Stunden und 20 Minuten durch! Nur das Wave 3, das Galaxy Note und das Motorola Razr MAXX können da mit mehr Zeit punkten. Zum Vergleich: Das Galaxy S II kommt auf gut 2 Stunden weniger Gesprächszeit.

Bildquelle: GSMArena

Bedingt durch das Super AMOLED HD Display, dessen Stromverbrauch bei weißen Hintergründen eher suboptimal ist, gelangt das Galaxy S III im Webbrowsing nur im Mittelfeld mit 5 Stunden und 17 Minuten, bevor dem Smartphone der Saft ausging. Dennoch ist es ein gutes Stückchen vor seinem Vorgänger Galaxy S II, welches auf knapp $ Stunden und 24 Minuten kommt. Interessanterweise kann das Razr MAXX hier nicht ganz seinen Trumpf mit dem Monsterakku ausspielen, die Spitzengruppe ist ziemlich dicht in den Werten.

Bildquelle: GSMArena

Bei dem 4,8″ großen HD Display liegt der Genuss von entsprechendem Filmmaterial nicht weit, weshalb auch die Ausdauer bei der Wiedergabe von Filmen gemessen wurde. Und hier spielt der Exynos 4412 seine Stärken voll aus, das Galaxy S III kommt auf sagenhafte 10 Stunden und eine Minute in der Dauerschleife. Ebenfalls sehr angetan ist GSMArena vom Standby-Verbrauch des Galaxy S III, welches im Schnitt 43 Stunden durchhielt, bevor der Akku schlapp machte. Und falls das doch einmal passieren sollte: Der Akku des Galaxy S III ist wechselbar, anders als bei manch Konkurrenten.

Bildquelle: GSMArena

[Quelle: GSMArena | via AndroidNext.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Bin ich blind oder warum sehe ich das One X nicht in den Grafiken?

    „Dennoch ist es ein gutes Stückchen vor seinem Vorgänger Galaxy S II, welches auf knapp $ Stunden und 24 Minuten kommt“ Kleiner Fehler bei der Stundenangabe^^

    • Scheinst nicht blind zu sein. Entweder fällt es bei den Statistiken da aus dem Raster raus oder die Kollegen haben es einfach noch nicht dahingehend getestet.

  2. Pingback: [14/05/12] -Daily short Top 5- » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,501 Sekunden