Das etwas andere Phablet: LG stellt Vu 3 vor

Geschrieben von

Das etwas andere Phablet: LG stellt Vu 3 vor

Anfang August hatte LG sein neues Flaggschiff für dieses Jahr vorgestellt, welches sehr viele Lorbeeren eingeheimst hat. Nur hört LG an dieser Stelle nicht auf, denn mit G Pad 8.3 und dem heute vorgestellten Phablet Vu 3 will LG weiter an der Vorherrschaft von Samsung knabbern. Und setzt beim Vu 3 auf ganz besondere und einmalige Merkmale.

Man mag es kaum glauben aber das Vu 3 ist mittlerweile die dritte Generation des Phablets mit dem hervorstechenden Display, welches als das Alleinstellungsmerkmal schlechthin betrachtet werden kann. Aber abgesehen davon lässt sich das Vu 3 auf einen kurzen Nenner bringen: Das Flaggschiff G2 im neuen Gehäuse. Beim Blick auf das Datenblatt kann man diese Aussage nur bestätigen.

  • 5,2″ HD IPS+ -Display mit 1.280 x 960 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • Android 4.2.2 Jelly Bean mit Optimus UI

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Schon bei den ersten beiden Vertretern der Vu-Familie, damals noch mit dem Namenszusatz Optimus,  hatten das merkwürdige Seitenverhältnis von 4:3 beim Display gehabt, was LG als die optimale Form zum Lesen von Texten wie eBooks oder Websites betrachtet. Und da das Vu 3 wie seine Vorgänger als Konkurrent zu Samsungs Galaxy Note Familie platziert werden soll, kommt das gewöhnungsbedürftige Phablet mit einem integrierten Stylus zum Käufer, der wie bim Vorbild im Gehäuse des Vu 3 selbst verstaut werden kann. Weiterhin bietet LG beim Vu 3 eine Technologie namens Carrier Aggregation (CA), welche das Bündeln mehrere LTE-Kanäle zu einem großen Kanal für noch mehr Geschwindigkeit erlaubt.

Aber auch im Bereich Software fährt LG schwere Geschütze auf, da etliche vom G2 bekannte Features auch auf dem neuen Phablet zum Einsatz kommen werden. Dazu zählen unter anderem Knock On, Knock Knock, der Gast-Modus oder Plug & Pop. Abgesehen davon bietet LG direkt von Beginn an wieder interessantes Zubehör, welches unter anderem das QuickView Case beinhaltet und transluzentes Material besitzt. Heißt konkret, dass das Case selbst nicht durchsichtig ist aber Informationen durchscheinen lässt, wenn man das Vu 3 einschaltet.

Zu Preisen oder einem Verkaufsstart hat sich LG nicht ausgelassen, man peilt allerdings den 27. September bzw. das 4. Quartal an. Ob das nur für Südkorea oder auch den Rest der Welt gilt, hat LG ebenfalls nicht erwähnt. Und könnte von einem weiteren LG-Phablet verstärkt werden.

[Quelle: LG | via AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,553 Sekunden