Facebook Home verfehlt Erwartungen deutlich

Geschrieben von

Facebook Home

Für den 4. April hatte Facebook großspurig zu einer Pressekonferenz eingeladen, auf der der Social-Network-Gigant seine neuste Errungenschaft für Android vorstellen wollte. Am 4. April bekamen wir dann Facebook Home zu Gesicht, welches nichts weiter als jedes Android-Smartphone in ein Facebook-Smartphone verwandeln will, inklusive eigener Oberfläche.

Doch was Facebook „versehentlich“ vergessen hatte zu erwähnen, war der US-exklusive Start am 12. April, sprich vorgestern. Außerdem werden lediglich die Modelle HTC One X, One XL und One sowie Samsung Galaxy S3, S4 und Note 2 unterstützt, alle anderen schauen offiziell in die Röhre. Wer dennoch einmal Facebook Home ausprobieren will ohne dabei eines der offiziell unterstützten Smartphones zu besitzen, der kann das mittlerweile auch tun. Überhaupt stößt Facebook in den USA bisher auf extrem wenig Interesse, was unter anderem eine sehr niedrige Bewertung im Google Play Store bekräftigt. Über 48% der Nutzer haben der App nur einen Stern gegeben, womit im Durchschnitt Facebook Home auf gerade mal eine 2,4 in der Bewertung kommt.

 

Eine Sache der Priorität

Und dennoch stört diese Entwicklung Facebook vermutlich nicht im Geringsten, denn der Konzern von Mark Zuckerberg dürfte einen ganz anderen Markt im Auge haben: Entwicklungsländer. Immerhin steigen dort die Smartphone-Verkäufe und insbesondere die von Android-Smartphones explosionsartig, das Wachstumspotential für Facebook ist in diesen Märkten besonders groß. Zumal der Zugriff auf das weltweite Netz überwiegend von Smartphones aus erfolgt. Bestes Beispiel hierfür ist Indien, wo der Marktanteil von Android besonders groß ist und von Quartal zu Quartal mehr Smartphones verkauft werden. Selbiges gilt übrigens auch für Afrika, Südostasien, Südamerika oder den Mittleren Osten, wo das Wachstum der Marktanteile von Android-Smartphones stark ansteigt.

Insofern will Facebook vor allem im Bereich der Kommunikation angreifen, wozu der Konzern sehr viel Energie in die Entwicklung des Facebook Messenger gesteckt hat. Mittlerweile senden Nutzer auf der ganzen Welt Text, Bilder, Fotos und selbst eMails über das soziale Netzwerk an Freunde in alle Welt und mit dem Voice-Call-Feature wird der eigene Dienst nur konsequent ausgebaut. Dennoch sind Konkurrenten wie WhatsApp Facebook in einer Sache einen Schritt voraus: Kooperationen mit Mobilfunkanbietern, welche beispielsweise WhatsApp auf einem Smartphone vorinstalliert an ihre Kunden ausliefern. Ob Facebook mit Facebook Home allerdings tatsächlich gegen die Konkurrenz ankommen wird, muss sich noch zeigen. Immerhin ist noch kein Termin in Sicht, wenn Facebook Home offiziell außerhalb der USA installiert werden kann und viele können absolut keinen Nutzen in dem Homescreen Replacement erkennen. Habt ihr Facebook Home auch schon ausprobiert und wenn ja, was ist eure Meinung dazu?

[Quelle: AllThingsD]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,432 Sekunden