Facebook Messenger für Android bekommt exklusive Threaded-SMS-Funktion

Geschrieben von

Facebook ist derzeit schwer damit beschäftigt, seine mobilen Apps von einem HTML-Wrapper auf nativen Code umzubauen, was gelinde gesagt auch endlich mal Zeit wurde. Dadurch wird die App aber nicht nur an sich wesentlich schneller. Es ergeben sich dabei sogar neue Möglichkeiten, da Facebook damit gewisse APIs von Android besser nutzen kann. Und das resultiert in einer Funktion, die Android vorbehalten sein wird.

Der Facebook Messenger wird als erste Facebook-App von den Neuerungen profitieren können, denn mit der Version 2.0 bekommt der Facebook Messenger eine exklusive Funktion: Threaded Text und Facebook-Nachrichten auf ausgewählten Smartphones. Damit ist konkret gemeint, dass beim Erhalt einer SMS diese ebenfalls im Facebook Messenger angezeigt, neben der eigentlichen SMS-App von Android. Das hat zumindest ein Sprecher von Facebook gegenüber The Verge gesagt. Im gleichen Atemzug versicherte der Facebook-Sprecher, dass die SMS weder online im sozialen Netzwerk zu sehen seien, noch im Messenger auf anderen Plattformen oder in sonst irgendeiner Form zu Facebook hochgeladen werden.

Zusätzlich erhält der Messenger wie von der Google+ App her bekannt ein Slide-Out-Fenster spendiert, in welchem die eigenen Kontakte angezeigt werden, die gerade online sind. Außerdem hat der Konzern der App einen Bereich mti den eigenen Chat-Favoriten spendiert, der jederzeit bearbeitet werden kann. Es scheint fast so, als ob Facebook den eigenen Messenger zur Zentrale jeglicher Kommunikation machen will. Die Neuerungen werden auch im Facebook-Client Einzug halten, der heute ebenfalls ein Update erhalten wird. Zwar sind die Apps noch nicht auf den nativen Code umgestellt, dennoch zeigt Facebook damit seine Ambitionen bei seinen mobilen Apps. Die Updates werden übrigens demnächst auch für iOS-Nutzer ausgerollt, nur halt ohne die Threaded-Text-Ansicht. Das System von Apple gewährt ganz einfach nicht den Zugriff auf diese Funktionen.

Zu den derzeit unterstützten Modellen gehören: HTC Evo 3D, HTC One X, HTC Wildfire S, LG Optimus Black, LG Optimus Hub, Samsung Galaxy Ace, Samsung Galaxy Nexus, Samsung Galaxy S3 und das Samsung Galaxy Y. Weitere Modelle werden laut Facebook in den kommenden Tagen und Wochen noch folgen. Nur ist die Frage, ob ihr diese Funktion mit den SMS auch haben wollt? Habt ihr das Update schon installiert und konntet es ausprobieren? Wenn ja, dann berichtet uns von euren Erfahrungen in den Kommentaren.

Download @
Google Play
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Dirk Westermann schreibt:

    Sony Xperia S wird auch unterstützt und es ist wirklich schnell. Macht einen guten Eindruck ….

  2. gold account schreibt:

    What’s app läuft übers Internet mit einer Datenbank. Also nix mit sms kosten.. Höchstens server kosten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


139 Abfragen in 1,341 Sekunden