Fahrerlose Autos fahren sicherer als Menschen

Geschrieben von

Google und Fahrerlose Autos

Meistens wird Google bei uns in Relation zu Android, der Nexus-Reihe, dem Play Store oder der Google Glass gesetzt, doch Google arbeitet auch an anderen Projekten wie beispielsweise das autonom fahrende Auto. Das was für manchen Zukunftsmusik ist oder bestenfalls einem Hollywood-Blockbuster entsprungen sein könnte, ist realer als gedacht. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Die Google X Labs waren lange Zeit ein Mysterium in der Welt von Google und sind es teilweise noch immer. Das dem CTO von Google, Mitgründer Sergey Brin, unterstehende Labor forscht an allerlei neuer Technik, die uns im Alltag mal hilfreich zur Seite stehen soll. Eines der ersten größeren aus den Google X Labs hervorgegangenen Projekte ist beispielsweise Google Glass, die intelligente Brille die uns zum Teil vollkommen neue Einblicke in unser tägliches Leben ermöglicht. Aber auch an gänzlich anderen Technologien wird in den Google X Labs geforscht: Fahrerlose Autos.

 

Fahrerlose Autos serienreif?

Fahrerlose Autos sind derzeit zwar noch ein wenig Zukunftsmusik aber dennoch forscht Google recht erfolgreich auf diesem Gebiet. Der Konzern hat bereits etliche Fahrerlose Autos auf den Straßen Kaliforniens unterwegs und diese haben bereits etliche Zehntausend Kilometer zurückgelegt, nahezu unfallfrei wohlgemerkt. Laut dem Leiter des Google-Projektes Chris Umson ist die Technik bereits soweit, dass sie in Sachen Sicherheit mit ihren „menschlichen Kontrahenten“ mithalten kann. Die Grundlage für diese Behauptung bilden die gesammelten Datensätze des Programms, wie Umson auf der Robotics Conference in Santa Clara, Kalifornien mitteilte.

We’re spending less time in near-collision states. Our car is driving more smoothly and more safely than our trained professional drivers.

Deutsche Übersetzung:

Wir verbringen immer weniger Zeit im Zustand der Beinahekollision. Unser Auto fährt immer ruhiger und sicherer wie unsere geschulten Berufskraftfahrer.

Man kann also durchaus langsam behaupten, dass Fahrerlose Autos längst keine Spinnerei irgendeines Visionärs ist. Diese Fahrzeuge rollen bereits sehr erfolgreich im kalifornischen Verkehr sowie im Nachbarbundesstaat Nevada und das nahezu unfallfrei. Selbst der Fahrzeughersteller von Elektroautos Tesla arbeitet an einer entsprechenden Technologie. Die Technologie für Fahrerlose Autos könnte sogar per simplen Firmware-Update unter anderem für das Tesla Model S angeboten werden. Lediglich  mit dem Unterschied, dass 90% das Fahrzeug autonom fährt und bei 10% der menschliche Fahrer eingreift.

Mehr zum Thema gibt es übrigens in der entsprechenden Google-Studie, welche im Technology Review des MIT veröffentlicht wurde.

[Quelle: 9to5Google]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,450 Sekunden