Fallout 4 kommt mit echtem Pip-Boy für Smartphones

Geschrieben von

Fallout 4

Im Rahmen der morgen offiziell eröffnenden E3 2015 hat das Endzeit-RPG Fallout 4 bereits seine Premiere hinter sich. Angesiedelt in einer post-apokalyptischen Welt verschlägt es den Spieler dieses Mal in die Gegend um Boston herum, wo man erneut ums Überleben kämpfen muss. Echte Fans werden allerdings unbedingt die Collectors Edition haben wollen.

Seit 2009 laufen die Arbeiten am mittlerweile vierten Teil der Fallout-Reihe, welches völlig im Geheimen durchgeführt wurde. Umso überraschender war die Ankündigung von Fallout 4 dieses Wochenende, was zahlreiche Spieler weltweit in Entzücken versetzen dürfte. Viele dürften die Spiele-Serie unter anderem mit dem Pip-Boy in Verbindung bringen, einem klobigen Gadget am Arm des Protagonisten, welches diverse Informationen liefern kann. Genau dieses Gerät können Käufer in einer stark limitierten Version kaufen.

Pip-Boy aus Fallout 4 zum umschnallen

Wer sich für die 129,99 Euro teure Collectors Edition von Fallout 4 entscheidet, der bekommt einen echten Pip-Boy aus dem Spiel, bei welchem es sich um einen Adapter für das eigene Smartphone handelt. Mit Hilfe einer speziellen kostenlosen App sollen sich das iPhone oder Android Smartphone als Second Screen für das eigentliche Spiel nutzen lassen. Man kann quasi dieselben Funktionen direkt an seinem Arm aufrufen, wie die Spielfigur in Fallout 4. Oder um es mit den Worten von Todd Howard von Bethesda Softworks zu beschreiben:

Was echt dumme Gimmicks betrifft, würde ich nur das Allergeilste wählen.

Jedoch sollte man sich schnell entscheiden, wie Bethesda anmerkt. Die exklusive Collectors Edition mit dem Pip-Boy, einer Pip-Boy Bedienungsanleitung, einem Poster und einer Metallbox, wird es nur in einer stark limitierten Auflage geben. Wer also Fallout 4 ein Stück weit in die Realität holen will, sollte sich den Vorverkauf fett im Kalender markieren und seine Kreditkarte bereithalten. Übrigens wird Fallout 4 am 11. November offiziell für PC, PlayStation 4 und Xbox One in den Handel kommen.

In Fallout 4 wacht man rund 200 Jahre als vermeintlich einziger Überlebender in einem unterirdischen Bunker auf, in welchem man vor einem atomaren Angriff Zuflucht suchte. Im Laufe des Spieles kann man eine riesige Spielwelt erkunden, welche mehrere Hundert verschiedene Orte besitzt. Immer an der Seite dabei, ist ein Hund welchem man auch einfache Befehle geben kann.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,441 Sekunden