Firefox Betriebssystem mit Browser Addon testen

Geschrieben von

Firefox OS ist ja schon länger ein Thema, aber wirklich testen hat man es noch nicht können. Dies will man nun ändern und mit einem Addon soll dies möglich sein. Wir haben uns das etwas näher angesehen.

Bis die ersten Geräte mit dem Betriebssystem aus dem Hause Mozilla von Firefox am Markt sind, wird es sicher noch eine Weile dauern, aber zumindest im Browser bekommt man nun die Möglichkeit einen ersten Blick darauf zu werfen. Dies funktioniert mit dem experimentellen Addon r2d2b2g für Firefox.

Dieses Addon r2d2b2g muss einfach nur in der aktuellsten Version vom Firefox installiert werden. Bei der Installation wird man schon darauf hingewiesen, dass es eine MAC OSx, Linux und Windows Version gibt, wobei letztere als “crashy” bezeichnet wird.

Nach der Installation und dem Start öffnet sich ein neues Fenster, in dem man eine Smartphone Oberfläche findet. Auf den ersten Blick erinnert diese sehr an Android.  Allzu viele Funktionen bietet die Alpha Version noch nicht.

Im Nachhinein kann man  über “Extras” – Web-Entwickler” das Addon aufrufen. Man findet auf der Oberfläche beim ersten Start die wichtigsten Shortcuts wie SMS, Telefon, Kontakte, Browser und einiges mehr. Im Marketplace kann man Apps “nachinstallieren”.

Diese basieren auf Java und HTML. Das Angebot ist noch recht spärlich gesät  aber man hofft, bis die ersten Geräte am Markt erscheinen werden deutlich mehr Apps zu erhalten sein, da ein Smartphone ohne diese nicht wirklich attraktiv sein dürfte. Fakt ist, das OS schaut sehr aufgeräumt aus und das probieren macht schon recht viel Spaß.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, was das OS in Zukunft bringt und ob es eine Konkurrenz zu den bestehenden 3 großen Playern Microsoft, Google und Apple werden könnte.

Hättet ihr Interesse an einem solchen Betriebssystem? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

[Quelle:  caschys blog |via:  mobilegeeks.de ]

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

Ein Kommentar

  1. Holzkohlen schreibt:

    WIrd wohl eh nicht mehr als eine Art OS als App für Android und Co. ähnlich wie das die Entwickler von Ubuntu machen möchten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


143 Abfragen in 1,442 Sekunden