Flash ist tot, es lebe Flash: Ein unerwartetes Update von Adobe

Geschrieben von

130113_3

Wenn man früher Android mit seinem ärgsten Konkurrenten iOS verglichen hat, fiel nicht selten das Argument, dass man unter Android Flash nutzen könne. Steve Jobs hatte bekanntermaßen der Internet-Technologie von Adobe eine klare Absage erteilt, was vermutlich nicht ganz unbeteiligt für den langsamen Tod von Flash war.

Hinzu kam, dass die Konkurrenz bei den Webtechnologien wie HTML5 einfach zu groß wurde. Aus diesem Grund versetzte Adobe der mobilen Flash-Plattform am 9. November 2011 den Gnadenstoß und stellte die Weiterentwicklung komplett ein. Lediglich Sicherheitsupdates sollten zertifizierte Geräte noch erhalten. Als zertifiziert galten Geräte, die vom Hersteller mit vorinstalliertem Adobe Flash ausgeliefert wurden. Selbst eine Liste hatte Adobe veröffentlicht für die, die auf Nummer sicher gehen wollten.

Umso erstaunlicher ist, dass Adobe nun ein neues Update für sein Flash-Plugin in den Play Store von Google entlassen hat. Das Update hebt die Version auf die Nummer 11.1.115.34 und behebt laut Changelog im Google Play Store diverse Bugs. Auch an der Geschwindigkeit bzw. Performance will Adobe ein wenig geschraubt haben. Wer nicht über den Google Play Store an die APK rankommt, kann diese bei den XDA Developers finden oder bei Adobe selbst.

Das Update erhalten allerdings nur Android-Geräte bis einschließlich Android 4.0 Ice Cream Sandwich, da Adobe Flash für Android nicht für Android 4.1 Jelly Bean und neuer freigegeben ist. Adobe selbst hatte damals noch geraten, vor einem Update auf Android 4.1 Jelly Bean das Flash-Plugin vorher zu deinstallieren, um eventuelle Komplikationen zu vermeiden. Dennoch funktioniert das Update inoffiziell mit Jelly Bean, allerdings nicht mit jeder Browser: Googles Chrome beherrscht nach wie vor kein Flash für Android-Geräte. Lediglich bei nachinstallierten Browsern wie Firefox oder Dolphin ist Flash nutzbar. Aber auch einige Browser der Smartphone-Hersteller können vom Flash-Plugin Gebrauch machen, beispielsweise der HTC-Browser.

[Quelle: Heise Online]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Frank R. schreibt:

    Der ist nicht für alle Androidversionen sondern nur für ICS

    *** NOTE: FLASH PLAYER IS NO LONGER BEING UPDATED FOR NEW DEVICE CONFIGURATIONS. FLASH PLAYER WILL NOT BE SUPPORTED ON ANY ANDROID VERSION BEYOND ANDROID 4.0.x ***

  2. Pingback: Michaels Tagebuch (Flash ist tot, es lebe Flash: Ein unerwartetes Update von Adobe)

  3. Frank R. schreibt:

    Der ist „NUR“ für ICS ,und nicht bis 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,451 Sekunden