[FLASH NEWS] Apple plant 10 Dollar Spotify-Konkurrent

Geschrieben von

beats_music_flashnewsApple gehört mit der Einführung des iPod und iTunes zu den Pionieren und Marktführer der digitalen Musik. Doch trotz jüngst aufgekauftem Tochterunternehmen Beats und dessen Streaming-Dienst Beats Music will das Unternehmen aus Cupertino allen Anschein nach, noch parallel einen zweiten Musik-Streaming-Dienst anbieten. Mit 10 Dollar monatlicher Gebühr sagt man dem größten Mitbewerber Spotify ganz direkt den Kampf an.

Apple Musik-Streaming-Dienst

Mit dem 3 Milliarden US Dollar schweren Kauf des Kopfhörer-Herstellers Beats Electronics im Mai vergangenen Jahres, tätigte Apple Inc. die größte Firmen-Übernahme in seiner Geschichte. Schnell wurde klar, dass es Apple hauptsächlich auf den mit erworbenen Musik-Streaming-Dienst Beats Music ankommt, um die längst rückläufigen Umsatzzahlen von iTunes zu stoppen.

Spotify Kampfansage

Wie nun das Wall Street Journal berichtet, will Apple allen Anschein nach pünktlich zur anstehenden Entwicklerkonferenz WWDC 2015 in San Francisco (8. – 12. Juni) einen weiteren Musik-Streaming-Dienst vorstellen, der eine monatliche Gebühr von 10 US Dollar für den Nutzer vorsieht. Beats Music soll insofern weiterhin erhalten bleiben und koexistieren.  Dies wäre eine direkte Kampfansage an den schwedischen Marktführer Spotify (86% Marktanteil), den Apple bereits im vergangenen Monat schon recht aggressiv angegangen ist.

Scheitern könnte das Vorhaben letztendlich nur noch mit den fehlenden Vertragsunterzeichnungen der Plattenlabel wie Universal, Sony Music Entertainment und Warner Music Group. Als kleine Besonderheit und Alleinstellungsmerkmal gilt eine eigene Music-Show mit bekannten BBC Radio 1 Moderatoren und Live-Übertragungen verschiedener Konzerte großer Künstler aus der Hip Hop Branche, wie natürlich Apple Firmenmitglied Dr. Dre, aber auch Drake und Q-Tip.

[Quelle: Wall Street Journal]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


188 Abfragen in 0,414 Sekunden