[FLASH NEWS] Apple verzögert Pebble Time App Freigabe

Geschrieben von

pebble_time_flashnewsMit zu den bekanntesten Crowdfunding-Projekten zählt die Pebble Smartwatch die zuletzt durch ihr E-Ink-Display und daraus resultierenden langen Laufzeiten mit nur einer Akkuladung überzeugen konnte. Aktuell hat das Unternehmen mit der Pebble Time ein weiteres Kickstarter-Kampagne erfolgreich beendet, sodass für die Uhren nun die Auslieferung an die Teilnehmer aussteht. Doch leider genehmigt Apple die benötigte iOS-App Freigabe für die Pebble Time im iTunes App Store nicht.

Pebble Steel iOS-App Freigabe

Mit der 180 US-Dollar preiswerten Pebble Time und der Pebble Time Steel für 250 US-Dollar bringt das Unternehmen etwas mehr Farbe in das E-Ink-Display Spiel. Das belohnten die Unterstützer der Kickstarter Kampagne mit einer weiteren eingebrachten Rekordsumme von 20 Millionen US-Dollar. Doch leider kann Pebble die Uhren nicht ausliefern, da Apple allen Anschein nach etwas an der passenden iOS-App auszusetzen. Obwohl diese kurzfristig für den iTunes App Store freigegeben wurde, zog das Unternehmen aus Cupertino die Freigabe wieder zurück. Seitdem ist Funkstille.

Auch wenn der Prüfungsprozess  einer eingereichten App in der Regel – anders als im Google Play Store – zwischen einer bis maximal 2 Wochen dauern kann, ist es in diesem Fall doch recht ungewöhnlich. Zumal Apple eine beschleunigte Prüfung abgelehnt hat.
Selbst das Update für die „alte“  schwarz/weiß Pebble, die dann auch für die Color-Variante kompatibel wäre, hält Apple weiterhin in der Warteschleife.
Ohne die App ist die Pebble Time – zumindest für iPhone Besitzer – nutzlos. Android User haben da hingegen gut lachen, denn Google hat die entsprechende App für den Play Store schon vor Wochen durchgewunken.

Die Frage ob von Seiten Apple eine Strategie im Bezug der erst kürzlich veröffentlichten Apple Watch steht, lassen wir an dieser Stelle einmal unbeantwortet.

[Quelle: Kickstarter]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


197 Abfragen in 0,426 Sekunden