[FLASH NEWS] Google Clock aka Google Wecker mit Update

Geschrieben von

google_clock_flashnewsKurz notiert: Wer ein Google Nexus Smartphone sein eigen nennt hat die hauseigene Uhren-App mit Sicherheit schon lieben gelernt. Aber auch andere Hersteller wie beispielsweise Motorola wissen die kostenlose und im deutschen Google Play (Store) genannten „Wecker“ App zu schätzen. Denn diese vermag weit mehr als nur schnöde die Uhrzeit und das Datum anzuzeigen. Und mit dem nun erfolgten Update auf die Version 4.2 wird die Google Clock Anwendung noch ein weiteres mal komfortabler.

Google Clock Update

Mit dem seit gestern verteilten Update der Google Clock App – zu deutsch Google Wecker – auf die Version 4.2 kann nämlich die Lautstärke bei einem morgendlichen Weckruf oder der Timerfunktion nun Schrittweise erfolgen. Das ist gerade für sensible Langschläfer geeignet, damit diese nicht kerzengerade im Bett stehen, wenn ihr Smartphone sie daran erinnert doch den Schlaf nun endlich zu beenden.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit sich für den Timer seinen Alarmruf nach eigenen Wünschen auszuwählen. Auch an die Android Wear Smartwatch Träger hat Google mit seinem Update gedacht. Denn ab sofort lässt sich aufgrund einer überarbeiteten Kommunikation zwischen Smartphone und Smartwatch, die Timer- und Wecker-Einstellungen besser verwalten. Das schließt die interaktiven Benachrichtigungen der Weckrufe unter Android Wear natürlich mit ein.

Uhr
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot

Auch auf dem Smartphone lässt sich nach dem Google Clock Update auf die Version 4.2 der Timer direkt aus den Benachrichtigungen steuern. Und bevor die Frage aufkommt: Ja die Google „Wecker“ App verfügt auch über eine Stoppuhr und der Möglichkeit mehrere Uhrzeiten rund um die Erde anzeigen zu lassen.

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,696 Sekunden