[FLASH NEWS] HTC Vive: Der Verkauf der VR-Brille steht unmittelbar bevor

Geschrieben von

htc_viveKurz virtualisiert: Der taiwanische Hersteller und Android Urgestein, dominiert heute die Tech-News. Erst keimen neue Gerüchte eines weiteren HTC Smartphone auf, welches unter dem Codenamen HTC Perfume geführt wird, dann vervollständigt das Unternehmen die Farbpalette des HTC One A9 und nun gibt es erste Verkaufsstart Meldungen für den Endverbraucher zu der einzigartigen HTC Vive VR-Brille. Eine Virtual Reality Brille, die alles andere in den Schatten stellt.

HTC Vive Verkaufsstart

Nimmt man einmal die Microsoft HoloLens Brille außen vor, von der man noch nicht allzu genau weiß wann und zu welchem Preis sie für den Endverbraucher erhältlich sein wird, dann ist die HTC Vive VR-Brille das Schärfste was die virtuelle Welt uns aktuell technisch zu bieten hat. Zumindest ist das meine ganz persönliche Meinung aufgrund meines aufopfernden Selbstversuches und einem Interview mit Fabian Nappenbach auf der vergangenen Internationalen Funkausstellung in Berlin:

Versteht mich nicht falsch, auch die Google Cardboard Brillen oder die Samsung Gear VR sind tolle Produkte, doch sie haben allesamt einen Nachteil und der nennt sich „Motion Sickness“. Das aufkommende Gefühl von Schwindel und Übelkeit aufgrund des leicht versetzten Bilder-Delay. Ein Gefühl welches ich bei der HTC Vive zum ersten Mal nicht hatte. Aber das echte Highlight ist wohl das man sich mit der Brille auch aktiv durch den Raum bewegen kann, was natürlich auch die verfügbare Fläche in Heim und Hof notwendig macht. Wer also gerade den Neukauf einer Couch oder Esstisch im Wohnzimmer plant: Steckt diese Investition noch ein wenig zurück bis ihr die genau benötigten Raumdaten für euer Holodeck habt.

HTC Vive erst im April für alle

Nun gibt der HTC Blog ein Informations-Update zu der HTC Vive VR-Brille bekannt, in dem es mehr oder weniger darauf hinaus läuft das die Virtual Reality Brille im Monat April 2016 in den Handel kommen soll. Die Developer Version in der zweiten Version hingegen wird bereits in einer Auflage von 7.000 Stück bereits Anfang Januar 2016 ausgeliefert. Leider gibt der Beitrag nichts zu einem möglichen Verkaufspreis der HTC Vive bekannt.

Generell ist der Informationsfluss zu der HTC Vive sehr rar gesät. Grund hierfür könnten die Gespräche mit Steam und anderen Game-Entwicklern sein und der Aspekt das man sich mit der VR-Brille keinen Patzer erlauben möchte. Lieber scheint man auf Nummer sicher zu gehen und den Release noch mit April 2016 ein wenig weiter nach hinten zu schieben, als diese eine Veröffentlichung zu verpatzen. Denn das kann sich das Unternehmen im Augenblick überhaupt nicht leisten.

[Quelle: HTC Blog | via MobileGeeks]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,409 Sekunden