[FLASH NEWS] Kommt das OnePlus X mit einem Force Touch Display?

Geschrieben von

oneplus_miniAuch wenn der chinesische Hersteller auf seiner Huawei Mate S Präsentation anlässlich der IFA 2015 in Berlin der Erste war, der ein Display mit verwendeter Force Touch-Technologie präsentierte, so bringt man es dennoch eher mit einem iPhone 6s in Verbindung, da Apple diese Technologie zuerst in den Handel gebracht hat. Nun soll den Gerüchten zufolge das in Kürze zu erwartende OnePlus X – oder OnePlus One X – ebenfalls über ein ClearForce-Display der Firma Synaptics verfügen, welches wir im Grunde zuerst bei einem Samsung Galaxy S7 Android Smartphone vermutet haben.

OnePlus X mit Force Touch

Erst in der vergangenen Woche berichteten wir über das Unternehmen Synaptics, die nun in die Massenproduktion eines Displays gehen, welches die eigene ClearForce-Technologie unterstützt. Im Grunde das Gleiche wie bei dem Apple iPhone 6s genannte 3D-Touch oder dem Force Touch des Huawei Mate S in der noch nicht erhältlichen Premiumversion. Mit einem kleinen Unterschied, denn das ClearForce-Panel von Synaptics unterstützt auch ein seitliches Feedback und kann somit entsprechende seitliche Gesten interpretieren, wie wir es auch schon von dem ZTE Nubia Z9 kennen gelernt haben.

Nun ist es ausgerechnet das chinesische Startup-Unternehmen der Superlativen – OnePlus – welche Gerüchten zufolge diese Technologie noch in diesem Jahr in den Handel bringen wollen. Hierfür kommt im Grunde nur ein Android Smartphone in Frage, welches in den vergangenen Tagen immer wieder unter einen neuen Namen in den Fokus der Berichterstattung gelangt ist:

  1. OnePlus One X
  2. OnePlus X
  3. OnePlus Mini
  4. OnePlus 2 Mini
  5. OnePlus One Mini
  6. OnePlus 2 X

Möglich das OnePlus am Ende sogar zwei Smartphone aus dem Zylinder zaubert. Ein Phänomen, welches wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge zu dem Startup-Unternehmen passen könnte, welche gerne einmal den Mund etwas voller nehmen, als das was sie am Ende einhalten können.
Doch Stopp! In diesem Fall tue ich OnePlus Unrecht, denn bis dato sind es nicht sie die in die Öffentlichkeit treten (bis auf ein paar Forumsbeiträge), was im Grunde sehr ungewöhnlich ist. Denn stimmen die Gerüchte, so steht der Release des OnePlus X (oder Äquivalent) kurz bevor. Und das wäre dann aber höchste Eisenbahn dass das Unternehmen selber mit dem 4-Wöchigen Low-Budget Marketing beginnt.
Vielmehr kommt die Quelle aus Indien, wo OnePlus gestern einen Event abhielt, auf dem man seine geplante Manufaktur in dem Land angekündigt hatte.

Wie die Kollegen von „G for Games“ berichten, soll demzufolge das OnePlus X über Stereo-Frontlautsprecher (2x 1,2 Watt), einer 13 Megapixel Hauptkamera mit einem Sony IMX258 Sensor inklusive optischen Bildstabilisator, Infrarot-Blaster und dem bereits erwähnten 5 Zoll großem ClearForce-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln verfügen. Als Prozessor ist nach Hörensagen zufolge ein Snapdragon 801 Quad-Core-SoC (System on a Chip) von Qualcomm im Verbund mit einer Adreno 330 Grafikeinheit im Gespräch.

Auch wenn ich persönlich eher das Samsung Galaxy S7 als erstes Android Smartphone mit einem ClearForce-Display im Handel sehe, so ist es dennoch denkbar das OnePlus mit dem OnePlus X dem südkoreanischen Hersteller zuvor kommt. Denn so wie aktuell aussieht ist China inzwischen in Sachen Innovation ziemlich weit vorn. Trends wie das nahezu Rahmenlose Display oder eben die seitliche Gestensteuerung kamen zuerst von dort in einem LeTV und ZTE Nubia Smartphone zum Vorschein.

[Quelle: G for Games]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,458 Sekunden