[FLASH NEWS] Neues Google Credo: Wird Google jetzt böse?

Geschrieben von

g_for_google_flashnewsKurz notiert: Die am 4. September 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründete Suchmaschine Google lebte bis dato unter dem Credo „Don´t be evil“, also sei nicht böse. Doch mit der nun am vergangenen Freitag vollzogenen Umstrukturierung des gesamten Unternehmens, scheint auch das ehemalige Motto an Gültigkeit verloren zu haben. Das Alphabet-Tochterunternehmen Google agiert nun unter dem Verhaltenskodex „Do the right thing“ – tue das Richtige.

Google Credo bekommt eine Überarbeitung

Zum ersten mal wurde das bis dato aktuelle Credo „Don´t be evil“ laut den Google Geschichtsbüchern von Paul Buchheit im Jahre 2000 auf einem internen Google Meeting ausgesprochen, um es dann auch so in die Google Unternehmensrichtlinien aufzunehmen. Mit der Gründung von Alphabet Inc. geht nicht nur eine Umstrukturierung der einzelnen Geschäftsbereiche einher, sondern auch die gesamte Firmenphilosophie ändert sich. So gibt Google auf seiner Informationsseite für Anleger den neuen Verhaltenskodex bekannt, nach dem nun die Mitarbeiter immer das Richtige machen sollen.
Im Umkehrschluss würde das natürlich bedeuten, das Google vorher zwar falsche Dinge gemacht hat aber dabei nicht böse war. Ob das Google Unternehmen nun böse wird und dabei das Richtige tut, bleibt nun die zweit wichtigste Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

[Quelle: Google]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,436 Sekunden