[FLASH NEWS] ZNAPS: Magnetischer Adapter für MicroUSB oder Lightning-Anschluss

Geschrieben von

znaps_adapterErst kürzlich hatte Stefan mit MicFlip eine durchaus interessante Crowdfunding-Kampagne entdeckt, welche für MicroUSB-Ports die USB Typ-C bekannte Reversibilität ermöglicht. Nun kann der Kollege Caschy aber mit dem Kickstarter-Projekt ZNAPS das Ganze noch überbieten. Dieses bietet ähnlich dem Apple MagSafe-Ladekabel die Möglichkeit, euer Smartphone via Apple Lightning- oder Android MicroUSB-Port durch einen entsprechenden Adapter magnetisch zu laden.

ZNAPS Magnetic Adapter

Was sich auf den ersten Blick nach nichts Besonderem anhört, ist im Grunde an Genialität nicht zu überbieten. Ich wette dass ihr wie ich am Ende des Beitrages euch ebenfalls eines der unterschiedlichen ZNAPS-Sets bestellt. Denn das ab 9 US-Dollar erhältliche ZNAPS-Set besteht aus einem wahlweise Lightning- oder MicroUSB-Connector und einem Adapter für euer übliches Smartphone Ladekabel.

znaps_1
Der Connector kommt in den USB-Port eures Smartphones und kann da auch verweilen. Keine Sorge – dieser steht nur knapp 1,5 Millimeter aus dem Gehäuse und stört weder KFZ-Freisprecheinrichtung noch ein Case. Und der Clou: Dieser bietet nun auch noch einen zusätzlichen Schutz gegen eindringendes Wasser.
Nun noch wie angedeutet den Adapter auf euer übliches Ladekabel gesteckt und fertig. Jetzt könnt ihr euer Smartphone in Zukunft egal wie rum (reversibel), durch den ZNAPS-Adapter magnetisch verbinden, Daten synchronisieren und laden. Der Adapter zeigt euch mithilfe einer LED den Lade-Status an und schützt euch aufgrund seiner magnetischer Verbindung vor unnötigen Stolperfallen.

Ja wie genial ist das denn? Ab 9 US-Dollar zuzüglich 3 US-Dollar Versandkosten seid ihr mit je einem Connector und Adapter dabei und könnt diesen voraussichtlich diesen November in euren Händen halten – beziehungsweise Smartphone Port stecken.

[Quelle: Kickstarter | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,562 Sekunden