Force Touch kommt für das Samsung Galaxy S7

Geschrieben von

Samsung Galaxy S7 mit Force Touch Display

Eine der größten Neuerungen des iPhone 6s ist dessen 3D Touch fähiges Display und eben diese auch als Force Touch bekannte Technologie wird im Samsung Galaxy S7 im nächsten Jahr zum Einsatz kommen. Zumindest deutet ein Patent darauf hin, welches Samsung schon letztes Jahr in Südkorea zur Genehmigung eingereicht hatte.

Wie die umgesetzte Technik letzten Endes heißen wird – S Touch wäre ein wahrscheinlicher Name – ist zwar nicht unbekannt, aber dass das Samsung Galaxy S7 als schärfter iPhone-Konkurrent auf dessen Innovationen zurückgreift, gilt als nahezu sicher.

Zu beachten ist dabei, dass das zugrunde liegende Patent für Force Touch bereits im April 2014 eingereicht wurde. Die Entwicklung einer derartigen Technologie ist daher schon länger im Gange und kann deswegen sehr schlecht als bloße Kopie nach Vorstellung des iPhone 6s durchgehen. Schließlich bedarf es einiger Zeit um die Grundlagen zu erforschen und deren technische Umsetzung zu realisieren.

Samsungs Umsetzung von Force Touch

Spannend wird es erst, wie sich Samsung eben diese Umsetzung vorstellt. Denn die Bezeichnung „Touch Input Apparatus and Electronic Device Having Thereof“ bezieht sich nicht auf das Display des möglichen Samsung Galaxy S7 allein, sondern auch auf eine ansteckbare Tastatur respektive ein Tastatur-Cover. Letzteres dürfte vertraut klingen, immerhin wurde ein solches Cover mal für das Samsung Galaxy Note 5 ins Spiel gebracht (zum Beitrag) – ohne Force Touch. Das es letzten Endes doch kam aber für das Samsung Galaxy S6 edge+ ist da eine andere Geschichte.

Aber zurück zu der Tastatur mit Fore Touch, denn diese soll laut der Patentbeschreibung an ein Smartphone wie das Samsung Galaxy S7 angedockt werden und über die Druckstärke verschiedene Aktionen auslösen. Es wird bereits spekuliert, dass über leichten Druck kleine Buchstaben geschrieben werden und bei starkem Druck entsprechend Großbuchstaben. Selbst zwischen Sonderzeichen kann die Force Touch Technik unterscheiden.

Zur Erkennung werden die Spannungsunterschiede beim Drücken der jeweiligen Tasten genutzt, welche wiederum im weiteren Verlauf des Patents mit dem Druckgewicht gleichgesetzt werden. Dabei sollen 1,5V etwa 80 Gramm entsprechen und 3V einem Gewicht von 35 Gramm an Druck.

Aber nicht nur in Zubehör will Samsung das Prinzip von Force Touch anwenden. So ist dem Patent zu entnehmen, dass der südkoreanische Konzern die Implementierung auch in Touchscreens selbst vorsieht, wo das Samsung Galaxy S7 selbst wieder ins Spiel kommt. Das sich Samsung nicht nur auf die Tastatur beschränken wird dürfte klar sein: Es wird erwartet, dass der Konzern das Prinzip selbst in der eigenen TouchWiz-Oberfläche integriert.

Ob sich das nur auf die Samsung-eigenen Apps auf dem Samsung Galaxy S7 bezieht oder auf Android im Allgemeinen ist schwer zu sagen. Fakt ist aber, dass das nächste Flaggschiff nicht zwangsläufig tatsächlich Force Touch bieten muss. Schließlich bedeutet ein Patent noch lange nicht, dass es auch umgesetzt wird. Für den Einsatz spricht wiederum der von Synaptics vorgestellte Touchscreen-Controller (zum Beitrag), womit die erste Hürde genommen wäre.

[Quelle:  KIPRIS (PDF)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,456 Sekunden