Force Touch unter Android 7.0: Ja – nein – ja, was denn nun Google?

Geschrieben von

huawei-mate-s-force-touch-151229_2_1Huawei galt mit dem Mate S in der Premium Version als der erste Hersteller, welcher ein Druck sensitives Display aktiv unterstützt hat, wenngleich Apple mit dem iPhone 6s und der 3D Touch titulierten Technologie deutlich populärer ist. Doch jeder kocht so sein eigenes kleines Süppchen, was Google nun mit der in Android N 7.0 und der Force Touch Implementierung ändern wollte.  Doch jüngsten Informationen zufolge hat das Unternehmen vorerst wieder einen Rückzieher gemacht.

Force Touch für Android N 7.0

Nächste Woche ist es nun soweit und die Google I/O 2016 öffnet seine Pforten. Anders als in den Jahren zuvor hat das Unternehmen aus Mountain View völlig unerwartet bereits die Developer Preview von Android N 7.0 bereits frühzeitig für seine Google Nexus Devices veröffentlicht (zum Beitrag). Und nicht nur dass, sondern mit dem Sony Xperia Z3 wurde sogar erstmals ein Nicht-Entwickler Smartphone unterstützt.
Dennoch wird Android N 7.0 wohl mit angrenzender Sicherheit nächste Woche offiziell in allen Details vorgestellt.

Eines der neuen Funktionen die man bereits schon aus der Developer Preview erkennen konnte, war die Unterstützung von Force Touch (zum Beitrag). Dabei handelt es sich ganz simpel ausgedrückt um ein Druck empfindliches Display, welches nicht nur den „touch“ an sich erkennt, sondern auch die Stärke der ausgeübten Druck. Einige App-Anbieter, wie beispielsweise Instagram (unser Account) unterstützen diese Funktion bereits aktiv.

Force Touch Technologie

Auch wenngleich Huawei „indirekt“ der erste Hersteller war, der diese Technologie in einem Smartphone vorweisen konnte, wurde die bei den Chinesen genannte „Press Touch“ Technologie nur in dem Huawei Mate S (zum Test) in der Premium Variante unterstützt und hat ewig gebraucht um auch den Weg in die deutschen Verkaufsregale zu schaffen.
Da war Apple bei dem iPhone 6s und dem 3D Touch genannten Feature deutlich effektiver. Als weiterer Kandidat und für viele wahrscheinlich auch gar nicht so recht auf dem Schirm, ist ZTE mit dem Axon Mini, welches ebenfalls diese Funktion schon unterstützt, wie unser nachfolgende Test unter Beweis stellt:

[Test] ZTE Axon Mini – Der Druck macht den Unterschied

Vorerst nicht für Android N

Obwohl nun Google mit Android N 7.0 in der zweiten Developer Preview erste Einblicke auf eine Unterstützung von Force Touch vorweisen und so endlich einen einheitlichen Standard gewähren hätte können, berichten nun mehrere zuverlässige Quellen, dass man diese Planung vorübergehend verworfen habe. Wahrscheinlicher ist nun, das diese Funktion erst mit einem Update von Android N kommen wird.

Warum das nun genau so ist, will Google offiziell nicht kommentieren. Eventuell erfahren wir zur Google I/O 2016 ein wenig mehr zu dem Verzug. Ich finde es zumindest sehr schade, weil solange Google das nicht implementiert, werden Software-Entwickler auch ihre Anwendungen nicht für diese Funktion optimieren.

[Quelle: recode | via Cashman]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,467 Sekunden