Ford will NVIDIA Tegra K1 für Sprachsteuerung nutzen

Geschrieben von

Ford Sprachsteuerung mit NVIDIA Tegra K1

NVIDIA hat mit seinem Prozessor namens NVIDIA Tegra K1 einen richtig leistungsfähigen Chip für mobile Geräte im Angebot, an welchem sogar Ford Interesse hat. Der Fahrzeug-Hersteller wird zwar nicht in den Smartphone-Markt einsteigen, aber Chip wird dennoch eine wichtige Rolle spielen. Bei der Spracherkennung des Bordsystems.

In Kooperation mit Forschern der Carnegie Mellon Universität entwickelt der US-Konzern ein System, dessen Herzstück ein NVIDIA Tegra K1 darstellt. Anstatt wie bei den üblichen Lösungen zur Sprachsteuerung auf eine Cloud-basierte Verarbeitung zu setzen, kommt die Kepler-GPU des NVIDIA-Prozessors zum Einsatz. Laut den Forschern wird der Chip trotz derselben Sprach-Engine und zu verarbeitenden Daten gerade mal zu 30 Prozent ausgelastet. Es sind also noch genügend Reserven vorhanden. Außerdem hat das den Vorteil, dass die Abhängigkeit von einem stabilen Datennetz entfällt. Und es ist auch noch schneller.

Derzeit testet das Team von Ford und Ian Lane, Forscher der Carnegie Mellon Universität verschiedene Konfigurationen mit diversen Geräuschreduzierenden Mikrofonen, um die Erkennung der gesprochenen Wörter weiter zu verbessern. Außerdem wird dem Gedanken gespielt, das Dashboard mit Kameras auszustatten, damit das System erkennt, wenn der Fahrer wirklich etwas sagt und nicht bei Ausenstehenden oder dem Radio zu reagieren.

Eine Herausforderung für Ford und die Forscher dürfte jedoch die Aktualisierung des Systems werden. Schließlich wird eine Engineering zur Erkennung von Sprache stetig verbessert, was bei der Lösung von Ford womöglich über wöchentliche OTA-Updates realisiert wird.

[Quelle: SlashGear]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,476 Sekunden