Formel 1 Saison 2016 ist komplett bei Sky und Sky Go zu sehen

Geschrieben von

sky-formel_1-2016Wenn am 20. März im australischen Melbourne die Formel 1 Saison 2016 eröffnet wird, sitzen Kunden von Sky in der ersten Reihe mit dabei. Mit 21 geplanten Rennen ist in dieser Saison so viel los wie noch nie zuvor und auch der Kampf zwischen den Titelfavoriten Vettel, Hamilton sowie Rossberg  dürfte für spannende Kämpfe um die Pole Position sorgen.

Schon die Saison 2015 der Formel 1 sorgte für einen deutlichen Zugewinn bei Sky. So konnte der Pay-TV-Anbieter mit 480.000 Zuschauern seinen Marktanteil steigern und das bisher beste Ergebnis mit 460.000 Zuschauern der Saison 2014 um 5 Prozent verbessern. Vor allem in Sky Sportbars und über die Smartphone-App Sky Go konnte das Unternehmen aus Unterföhring bei München einen deutlichen Zuwachs verzeichnen wie jüngst eine Studie untermauerte (zum Beitrag).

Kein Wunder also, dass man sein Angebot an Live-Sport neben der Deutschen Fußball Bundesliga auch um andere Sportarten weiter kräftig ausbaut. Die Formel 1 kommt da wie gerufen.

Formel 1 2016 aus verschiedenen Perspektiven

Das zeigt sich auch in anderen Statistiken, wie Martin Michel als Geschäftsführer von Sky Media erklärt. So seien 93 Prozent der Zuschauer zufrieden mit der geführten Berichterstattung rund um die Rennen. Zudem würden die eigenen Kunden im Schnitt 48 Prozent länger live bei den Rennen dabei bleiben im direkten Vergleich zu RTL. Andere Sender im Fernsehen werden dieses Jahr die Rennen nicht übertragen.

Die Senderechte für die Formel 1 hat Sky nicht nur für alle 21 Rennen gesichert, sondern auch für die ganze Vorentscheide um die Pole Position und das freie Training ab dem ersten Durchgang erworben. Auch die anschließende Siegerehrung des jeweiligen Grand-Prix-Gewinners wird live übertragen.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, bietet Sky während der Live-Schaltungen der einzelnen Rennen verschiedene frei wählbare Kamera-Perspektiven für seine Abonnenten. Egal ob man ganz normal von der Strecke aus zuschauen will, den Fahrern sprichwörtlich über die Schulter sehen oder die Teams in der Boxengasse bei ihrer Arbeit des möglichst schnellen Reifenwechsels zusehen will: Bei Sky gehört all das zum guten Ton in der Sky HD Fan Zone.

Kommentiert wird das ganze Geschehen von einem eingespielten Team. Seit der Saison 2013 sitzt Sascha Roos vor dem Mikrofon für Sky und wird in dieser Saison von Adrian Sutil als Experte ergänzt. Aus der Boxengasse und damit dicht dran am Geschehen ist Tanja Bauer, welche auch die Interviews mit Siegern, Teamchefs und anderen Personen führen wird.

Wer die Formel 1 Saison 2016 weder am heimischen Fernseher noch bei Freunden oder in einer der vielen Sky Sportbars, braucht sich nicht ärgern. Auch per Sky Go ist das Rennspektakel zu sehen – nicht nur auf den offiziell unterstützten Modellen von Google, Samsung und Sony, wie unser nachfolgender Artikel beweist:

Anleitung: Sky Go Android für nicht-unterstützte Geräte

Da empfiehlt es sich fast schon ein Akkupack zu zulegen, um auch ja nicht während der Rennen wegen zu niedrigem Akku die hoffentlich spannenden letzten Runden nicht zu verpassen.

[Quelle: Sky]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,439 Sekunden