Fossil Q Founder: Android Wear Smartwatch mit Intel-CPU nun offiziell!

Geschrieben von

Fossil Q Founder

Vor einiger Zeit kündigte das Traditionsunternehmen Fossil seinen Einstieg in den Markt für Smartwatches an, welcher mit der offiziellen Ankündigung der Fossil Q Founder nun konkretere Formen annimmt. Wie nicht anders zu erwarten setzt der Hersteller auf ein besonders edles Gehäuse und nebenbei auch auf eine neue Hardware-Plattform für Android Wear.

Insgesamt vier Modelle hat Fossil für die neue Q-Serie vorgestellt. Die drei kleineren Modelle sind klassische Analog-Uhren, welche in ihren Armbänder zusätzliche Elektronik für Fitness-Tracking und adere smarte Dinge beherbergen. Diese gehen bei 125 US-Dollar los. Unsereins interessiert daher lediglich die Fossil Q Founder, denn bei dieser handelt es sich um eine komplette Android Wear Smartwatch. Zwar hält sich Fossil mit genauen technischen Daten noch hinterm Berg, aber ein paar wenige neue Details verriet der Uhrenhersteller dennoch.

Schicke Fossil Q Founder

Zum Beispiel wird die Fossil Q Founder eine der ersten Smartwatches überhaupt sein, welche auf einen Prozessor von Intel vertraut (zum Beitrag). Wie sich dieser gegen den sonst üblichen Snapdragon 400 schlagen wird ist die große Frage.

In Sachen Design gesellt sich die Fossil Q Founder nahezu nahtlos zur Konkurrenz, denn auch die Fossil-Smartwatch verfügt über das beliebte runde Display. Bedient wird die Uhr über besagtes Display, wobei es alternativ eine Krone auf der rechten Seite des Uhrengehäuses gibt. Man könnte fast sagen, dass sich die Designer bei Fossil an der bereits verfügbaren Konkurrenz orientiert haben. Es ist jedoch zu erwarten, dass einige exklusive Watchfaces vorinstalliert sind, die sich optisch an anderen Uhren des Unternehmens orientieren. Mashable hat die Uhr bereits einem näheren Blick unterziehen können.

In jedem Fall ist die Fossil Q Founder mit Smartphones ab Android 4.3 sowie iOS 8.2 und neuer kompatibel, womit das Unternehmen eine breite Masse an potentiellen Kunden ansprechen dürfte. Von Windows 10 Mobile ist indes nicht mehr Rede gewesen (zum Beitrag).  Außerdem gibt es mit Q Activity eine spezielle Companion-App, welche das Tracken von Schritten, zurückgelegter Strecke und andere Dinge trackt – alternativ auch mit Google Fit, Apple Health, UP von Jawbone oder auch UA Record von Under Armour. Da dürfte für jeden etwas dabei sein.

Wann genau die Fossil Q Founder erhältlich ist verriet Fossil nicht. Lediglich das man pünktlich zum Weihnachtsgeschäft mit dem Verkauf beginnen will, womit der Black Friday als traditioneller Beginn des US-Weihnachtsgeschäft ein möglicher Zeitpunkt wäre. Immerhin gibt es einen Preis: 275 US-Dollar kostet die smarte Uhr und reiht sich damit im oberen Bereich der Android Wear Smartwatches ein.

[Quelle: Fossil | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,723 Sekunden