Foto vom Samsung Galaxy S7 Chassis aufgetaucht

Geschrieben von

samsung_galaxy_s7_ersatz

In den letzten Wochen sind vermehrt einige neue Dinge rund um das kommende Samsung Galaxy S7 bekannt geworden, die vom Design des Android Smartphone bis hin zur Leistung der verbauten Technik reichen. Doch ein erstes Foto von dem echten Gerät ist nach wie vor nicht darunter zu finden. Dies könnte sich nun geändert haben.

Oder zumindest teilweise, denn von dem Smartphone an sich gibt es nach wie vor kein Bildmaterial zu bestaunen. Stattdessen könnte sich das Chassis beziehungsweise der Rahmen des Samsung Galaxy S7 das erste Mal gezeigt haben, welcher Mainboard, Akku, Kamera und dergleichen beherbergt. Die Bilder wurden wie viele andere Fotos zuvor auf derselben Art und Weise in China veröffentlicht und könnten tatsächlich Samsungs nächstes Flaggschiff-Smartphone zeigen.

Fotos vom Samsung Galaxy S7

Grund für die Annahme ist nicht unbedingt der Rahmen mit seinem rundlichen Design, welches dem Samsung Galaxy S7 bekanntlich nachgesagt wird (zum Beitrag). Vielmehr sind es die kleinen Details in dem Rahmen selbst, die auffallend viel Ähnlichkeit mit dem kürzlich von Steve Hemmerstoffer veröffentlichten Video haben (zum Beitrag). Hinzu kommt, dass einige Details an das Samsung Galaxy S6 respektive das Samsung Galaxy S6 edge erinnern. Zwar ist die 3,5 mm Audiobuchse für das Headset nicht auf der Stirnseite verbaut gewesen, wo auch der Schlitten für die SIM-Karte verbaut war bei dem Samsung Galaxy S6 edge, aber die Gestaltung dieser Elemente erinnert eben an besagtes Android Smartphone von Samsung.

Hinzu kommt, dass auch die Kunststoff-Einsätze im möglichen Rahmen des Samsung Galaxy S7 auftauchen, wodurch verbesserte Eigenschaften für den Mobilfunk-Empfang in der Hand gesorgt wird. Ist zwar ein wenig weit hergeholt da auch andere Hersteller vorzugsweise aus China auf ähnliche Gehäuse-Designs setzen, aber nahe liegend ist es dennoch. Vor allem wenn die chinesische Quelle die Bilder mit einem „noch nicht veröffentlichten Flaggschiff Smartphone“ versieht – ein Schelm wer da nicht an das Samsung Galaxy S7 denkt.

Nur ein Design-Erbe?

Nüchtern betrachtet entsprechen die Fotos in ihrer Gesamtheit am ehesten dem, was Gerüchte und Leaks derzeit dem Samsung Galaxy S7 nachsagen. Samsung will durch das Beibehalten des Designs und lediglich veränderte Details die Produktionskosten möglichst niedrig halten. Das so eingesparte Geld kann man entweder als Gewinn verbuchen, für eine niedrigere unverbindliche Preisempfehlung einkalkulieren – was wir nicht glauben angesichts des Premium-Anspruchs von Samsung – oder in bessere Komponenten für andere Bereichen wie Speicher, Kamera, Display und Software investiert wird.

Was die Leistung anbelangt, braucht sich das Samsung Galaxy S7 in der europäischen Version mit einem Exynos 8890 Octa-Core-Prozessor kaum vor der Konkurrenz verstecken. Laut einem jüngst veröffentlichen Benchmark-Ergebnis (zum Beitrag) handelt es sich um einen sehr leistungsfähigen Smartphone-Prozessor, der selbst einen Snapdragon 820 nur bedingt zu fürchten braucht.

Neben den beiden Prozessor-Varianten soll das Samsung Galaxy S7 zusätzlich über 4 GB RAM verfügen, mindestens 32 GB internen Speicher – ohne MicroSD-Slot – und eine Kamera, deren Sensor wieder von Sony stammt. Ob es sich dabei tatsächlich wie vermutet um den IMX300 handelt wird sich früher oder später herausstellen. Ein optischer Bildstabilisator und eine nochmals gesteigerte Bildqualität sind in jedem Fall zu erwarten.

[Quelle: Sina Weibo]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,465 Sekunden