Für Google Daydream braucht ihr ein neues Smartphone

Geschrieben von

daydream-android-vr-flashnewsKurz virtualisiert: Im Vorfeld der Google I/O 2016 wurden Gerüchte laut, dass Google mit Android VR eine autarke VR-Brille oder ein Virtual Reality Betriebssystem präsentieren könnte. Heute sind wir schlauer und wissen das mit Google Daydream eine VR-Plattform geschaffen wurde, die alle Hersteller vereinen soll. Doch was etwas untergegangen ist, es scheint kein einziges Smartphone zu geben, welches Daydream unterstützt.

Google Daydream

google-io-2016-160519_1_09Auf der Google I/O 2016 wurde von Clay Bavor, head of Google’s VR division die neue Virtual Reality Plattform Daydream vorgestellt. Die Idee ist in der Tat dringend notwendig. Denn während im Augenblick wohl so ziemlich jeder Hersteller seinem Flaggschiff Smartphone gleich noch dem Kunden eine VR-Brille aufdrängelt, mangelt es eigentlich an einer einheitlichen Software, welche alle Android VR-Brillen wieder vereint.

Es fehlen die Spezifikationen

Während Google gleich noch eine Referenz-Brille, samt eines einfachen Controller vorgestellt hat, ging in der allgemeinen Euphorie ein wenig unter, das es im Augenblick kein Android Smartphone im Handel gibt, welches die neue Google VR-Plattform unterstützt, beziehungsweise unterstützen kann. Denn leider gibt Google nach wie vor keine Spezifikationen wie CPU, RAM oder Display-Auflösung bekannt. Die Rede ist von einem „speziellen“ Lagesensor, welcher das Headtracking mit geringen Latenzen umsetzten kann.

Snapdragon 820 Daydream Ready?

Qualcomm selbst gab via Pressemitteilung eine spezielle Virtual Reality Unterstützung für seine Snapdragon 820 Quad-Core-CPU an, welche wir auch schon auf unserem Blog thematisiert haben (zum Beitrag). So könnte sich auch erklären, warum ZTE sein jüngst präsentiertes Axon 7 Smartphone als „Daydream Ready“ angekündigt hat.
Doch Smartphones mit einem Snapdragon 820 Prozessor gab es auch schon mit dem Samsung Galaxy S7 und dem LG G5 (zum Test) vor der Google I/O und diese sollen laut Googles Aussagen nicht unterstützt werden.
Und nebenbei bemerkt hat das ZTE Axon 7 auch „noch“ kein Android N 7.0 installiert, welches laut Google ebenfalls eine Bedingung ist.

Nicht einmal das Google Nexus 6P

Lustiger Weise wird auch das Google Nexus 6P dann nicht Daydream fähig sein und dass, wo das Unternehmen aus Mountain View seinen Entwicklern genau das Smartphone für die Daydream App Programmierung empfiehlt.

[Quelle: RoadtoVR]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,434 Sekunden