Für 1 Milliarde US Dollar: Google an WhatsApp Interessiert?

Geschrieben von

Übernahme von WhatsApp durch Google?

Wenn man von Apps zur mobilen Kommunikation spricht, dann fällt in den meisten Fällen als erstes der Name WhatsApp. Der kleine Messenger hat sich zum Quasi-Standard für das Plattform-übergreifende Senden und Empfangen von Text-, Bild-, Video-, Musik- und Gruppen-Nachrichten gemausert, was Begehrlichkeiten bei der mittlerweile zahlreichen Konkurrenz weckt.

So haben sich etliche Konkurrenz-Produkte aufgemacht, die Dominanz von WhatsApp zu brechen, mit ganz eigene Features und Eigenheiten. Andererseits bietet WhatsApp an einer Stelle der Konkurrenz auch eine zu große Angriffsfläche und das ist ausgerechnet die Sicherheit aber darum geht es hier nicht. Vielmehr machen aktuell wieder mal Gerüchte die Runde, die von einer Übernahme von WhatsApp sprechen. Während es zuletzt noch Facebook war, ist diesmal der Internet-Gigant und Android-Hauptentwickler Google aus Mountain View.

 

Übernahme des Marktführers?

Die in der Gerüchteküche recht unbekannte Seite Digital Trends jedenfalls behauptet, dass Google an dem Messaging-Dienst interessiert sei und sich in ernsthaften Gesprächen befinden würde. Das Team hinter WhatsApp weiß natürlich von seinem Stand bei seinen Nutzern auf iOS, Android, Windows Phone, Blackberry OS und Symbian sowie Nokia S40, weshalb man sich nicht unter Wert verkaufen will. Sofern natürlich die Gerüchte auch wirklich stimmen sollten. Digital Trends spricht hier von mittlerweile 1 Milliarde US Dollar, was erstmal ein ganzer Batzen Geld ist. Andererseits würde Google damit einen riesigen Kundenstamm mit übernehmen sowie höchstwahrscheinlich die Entwickler und die bestehende Infrastruktur.

Was die Sache allerdings ein wenig unglaubwürdig erscheinen lässt, sind die zuletzt bekannt gewordenen Pläne bei Google Babel/Babble. Der Konzern hinter Android hat bereits eine Vielzahl an Kommunikationskanälen, sei es nun Google Talk, Google+ Chat, Google+ Hangout, Google Voice, Google Mail und was weiß ich nicht noch alles. Das alles wird angeblich in einem einzigen Dienst zusammengefasst werden und dann Dienste- sowie Plattform-übergreifend implementiert werden. Wie da die Übernahme von WhatsApp reinpassen soll ist noch offen aber wer weiß schon, was hinter den verschlossenen Türen der Großkonzerne alles geplant, diskutiert, in Angriff genommen oder wieder verworfen wird. Aber eines steht jetzt schon fest: WhatsApp’s Wert steigt dadurch und Google könnte sich den wohl größten Konkurrenten damit einverleiben.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: Digital Trends | via AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,422 Sekunden