Fusion von o2 Germany und E-Plus: EU gibt finale Freigabe

Geschrieben von

E-Plus Übernahme durch O2 Telefonica

Seit einigen Jahren hielten sich die Gerüchte über eine Fusion von o2 Germany und E-Plus, die dieses Jahr in reale Pläne umgesetzt wurden. Nachdem die deutschen Kartellbehörden keinerlei Einwände hatten, mischte sich die Europäische Union höchstselbst sein und verpasste o2 einige Auflagen. Da diese nun erfüllt sind, gibt es endgültig die Erlaubnis der EU für die Mammut-Übernahme.

o2 Germany ist derzeit die Nummer Vier im deutschen Mobilfunkmarkt gemessen an der Kundenanzahl, die sich vor allem mit günstigen Preisen gegen die beiden mit Abstand führenden Anbieter Deutsche Telekom und Vodafone positioniert. Auf Platz Drei der deutschen Netzbetreiber befindet sich die E-Plus-Gruppe, die vor allem durch die Marke Base und Simyo bekannt sein dürfte. Im Juli 2013 gab o2 Germany schließlich bekannt, den Konkurrenten für insgesamt 3,7 Milliarden Euro aufkaufen und in das eigene Portfolio integrieren zu wollen. Mit einem Schlag wäre der so neu entstandene Anbieter die Nummer Eins auf dem deutschen Markt, weswegen die EU-Wettbewerbsbehörde etliche Auflagen benannt hat (zum Beitrag).

o2 Germany ist fast am Ziel

Und diese hat die Tochter des spanischen Mobilfunkkonzerns Telefonica erfolgreich abgeleistet, sodass der Fusion von o2 und E-Plus nun wirklich nichts mehr im Wege steht, nachdem es zuletzt Anfang Juli die (vorläufige) Genehmigung von Seiten der EU gab. Ein Teil der Auflagen war unter anderem der Verkauf von 20 Prozent der Netzkapazitäten von o2 an einen kleineren Wettbewerber und eine Option auf weitere 10 Prozent, was wie gesagt nun geschehen ist. o2 Germany hat einen entsprechenden Vertrag mit der Drillisch AG geschlossen der genau diese Forderung der EU erfüllt.

Laut Chief Strategy Officer Markus Haas will man nun die Pläne für das führende Telekommunikationsunternehmen vorantreiben. Chief Financial Officer Rachel Empey fügte hinzu, dass man aus der Kombination der Stärken von o2 Germany und E-Plus den Markt mit neuen innovativen Produkten und Service-Leistungen erobern will.

Die ersten Ergebnisse sind aber nicht vor kommenden Jahr zu erwarten, da Telefonica Deutschland den Abschluss der Übernahme für dieses Quartal einplant. Zu den genauen Zukunftsplänen hat sich der Konzern nicht geäußert bis auf die Tatsache, dass zumindest E-Plus als Marke wegfallen werde (zum Beitrag). Ob das nach wie vor so bleibt ist nicht bekannt, ebenso der mögliche Zeitpunkt für den SChritt.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,478 Sekunden