G Flex mit neuer Optimus UI demonstriert

Geschrieben von

LG G Flex mit neuen Software-Features

Auch wenn Samsung vielleicht als Erste ein Smartphone mit einem echten gebogenen Display vorgestellt hat, ist das G Flex von LG das wesentlich interessantere Smartphone dieser Generation neuer Smartphones. Und hat von LG einige neuen Features spendiert bekommen, die vermutlich Bestandteil einer neuen Version der Optimus UI sein könnten.

Das G Flex macht seinem Namen wirklich alle Ehre, wie wir spätestens seit einem kleinen Video wissen. Anders als Samsungs Interpretation eines gekrümmten Smartphones, kann sich LG damit brüsten, ein wirklich flexibles Smartphone auf die Beine gestellt zu haben. das dieses nebenbei noch einen „Wolverine-Effekt“ auf der Kunststoff-Rückseite hat, ist da fast schon das i-Tüpfelchen. Doch nicht nu technisch ist das G Flex eine neue Generation: Auch in Sachen Software findet sich das eine oder andere neue Feature wieder, welches hoffentlich im Zuge eines Updates auch auf weitere LG-Smartphones kommen wird.

 

Multi Tasking mit dem G Flex

Bekannt ist bereits das KnockOn-Feature, welches durch einen Doppeltap das G Flex ein- oder ausschaltet und mit dem G2 eingeführt wurde. Was aber definitiv neu ist, ist das Entsperren mit zwei Fingern im Querformat, was direkt die Medien-Galerie mit Bildern und Videos öffnet. Bei einem 6″ HD-Display eine sehr sinnvolle Sache, hat man schließlich mit dem G Flex ein echtes Hosentaschenkino dabei. Ebenfalls neu ist ein nicht von ungefähr an Samsungs Multi Window erinnerndes Multitaskin-Feature. Dieses wird per Gedrückthalten der Zurücktaste aktiviert und bietet wie das „Original“ von Samsung Drag&Drop.

Nette Spielerei: Der Hintergrund des Sperrbildschirms lässt sich mit dem Lagesensor beeinflussen. Wie gesagt: Nette Spielerei ohne echtem Mehrwert. Ein echter Mehrwert hingegen ist eine leicht verbesserte Kamera-Software, welche von der in den Rearkeys integrierten Status-LED Gebrauch macht. Denn für ein Selbstportrait muss das G Flex mit der rückseitigen 13 Megapixel Kamera knippsen und da blind die richtige Position zu finden, grenzt an eine echte Meisterleistung. Nicht so beim G Flex, denn dort leuchtet die Status-LED grün auf, sobald man sich in der perfekten Position befindet.

Wie gesagt ist das alles bisher noch exklusiv in der Software des G Flex enthalten und könnte eventuell als Update für das G2, G Pad 8.3 und so weiter kommen.

[Quelle: YouTube]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,430 Sekunden