G Flex von LG, die ersten Fotos und ein Video

Geschrieben von

LG G Flex mit gebogenem Display

Eine der nächsten ganz großen Innovationen in der Smartphone-Branche werden vermutlich Smartphones mit einem gebogenen Display werden, wo es ein kleines Rennen zwischen den beiden größten Smartphone-Herstellern aus Südkorea gab. Während Samsung mit dem Galaxy Round deutlich die Nase vorne hat, gibt es nun die ersten Bilder zum G Flex von LG.

Letzte Woche stellte Samsung etwas überraschend das Galaxy Round vor, welches das erste Smartphone mit einem gebogenen Display ist, welches nicht nur offiziell vorgestellt wurde sondern auch bereits käuflich zu haben ist. Und ist damit alles andere als nur ein Prototyp, allerdings kostet es mit seiner Oberklasse-Technik eines 5,9″ FullHD Display und einem Snapdragon 800 Quadcore umgerechnet um die 1.000 Euro und es wird nur in sehr geringer Stückzahl in Südkorea verkauft. Da wird es wirklich Zeit, dass sich das G Flex von LG mal blicken lässt. Was es denn auch erstmals tut.

 

Erste Bilder des G Flex

Das Wettrennen beim ersten Smartphone mit einem gebogenen Display hat LG zwar verloren, dennoch könnte auch das G Flex getaufte Versuchs-Smartphone von LG ein ziemlich interessantes Gerät werden. Denn während das Galaxy Round seine konkave Krümmung längsseits hat, geht LG den Weg der queren konkaven Krümmung, ähnlich wie es Samsung beim Nexus S und Galaxy Nexus bereits tat. Die ersten Bilder des echten G Flex stammen übrigens vom argentinischen Sender Telefe, dessen Journalist Frederico Ini das Gerät in einem ersten HandsOn in die Finger bekommen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Und wie sein Gegenspieler wird auch das G Flex mächtig was unter der Haube haben. So soll das Display satte 6″ groß sein, die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel haben und in Sachen Design quasi ein vergrößertes und leicht gebogenes G2 sein. Die Kamera auf der Rückseite löst übrigens ebenfalls mit 13 Megapixel auf und die vom G2 her bekannten Tasten auf der Rückseite finden sich ebenso wieder beim G Flex wie auch die Optimus UI.

Nur zu Preisen und einem Marktstart des G Flex hat Frederico Ini nichts sagen können. Den Gerüchten zufolge wird es das G Flex wie seinen Konkurrenten exklusiv in Südkorea geben.

[Quelle: Telefe/Frederico Ini | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,471 Sekunden