Galaxy Ace 3 für die Mittelklasse offiziell vorgestellt

Geschrieben von

Samsung Galaxy Ace 3

Neben den Highend-Modellen ist vor allem die Mittel- und Einsteigerklasse ein hart umkämpftes Feld, auf welchem sich dutzende Hersteller mit nochmals Dutzenden an Modellen versuchen. Insbesondere Samsung ist was das vorstellen neuer Geräte betrifft sehr fleißig, auch wenn hin und wieder es sich nur um die Auffrischung einer Modell-Reihe handelt. Dieses Mal der Blickfänger: Das Galaxy Ace 3.

Das Galaxy Ace 3 selbst wurde von manchen bereits zum Mobile World Congress 2013 in Barcelona Ende Februar erwartet, dem war aber nicht so. Stattdessen wird die ebenfalls nunmehr dritte Generation des Einsteiger-Smartphones Galaxy Ace im eher nüchternen Rahmen einer Vorstellung per Presse-Mitteilung. Aber auch beim Galaxy Ace 3 setzt sich das fort, was man allgemein bei Smartphone beobachten kann: Das Display wächst in seiner Größe immer weiter an. Also werfen wir mal einen Blick auf das Datenblatt des Galaxy Ace 3, welches zu Teilen bereits gestern geleakt wurde.

  • 4″ TFT Display mit 800 x 480 Pixel
  • Dualcore mit 1 GHz (LTE-Modell: 1,2 GHz)
  • 1 GB RAM
  • 4 GB interner Speicher (LTE-Modell: 8 GB)
  • MicroUSB, MicroSD (bis zu 64 GB)
  • Quadband GSM, Dualband UMTS/HSPA+, LTE (je nach Region)
  • WLAN b/g/n, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS
  • 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, VGA-Frontkamera
  • 115 Gramm (LTE-Modell: 119 Gramm)
  • 121.2 x 62.7 x 9.8 mm (LTE-Modell: 121.2 x 62.7 x 10 mm)
  • 1.500 mAh Akku (LTE-Modell: 1.800 mAh)
  • Android 4.2.2 Jelly Bean mit TouchWiz Nature UX 2.0

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Eigentlich gibt es bei den Spezifikationen keine Überraschungen oder gar größere Änderungen gegenüber dem Leak vom Wochenende, es ist alles schon im Vorfeld bekannt gewesen. Ebenfalls keine Überraschung bietet Samsung bei Preis und Verfügbarkeit, denn beides nannte der südkoreanische Konzern nicht. Preislich dürfte sich das Galaxy Ace 3 im Bereich von anfänglich 300 Euro bewegen, um dann relativ schnell im Preis zu fallen. Was jedoch überrascht ist das LTE-Modell des Einsteiger-Smartphones, welches zudem mit einem 1.800 mAh fassenden Akku daher kommt. In Sachen Software wird Samsung einiges vorinstallieren, was wir bereits von anderen Geräten her kennen, darunter der S Translator, S Travel, Smart Stay, S Voice und der für Einsteiger gedachte Easy Mode des Homescreens.

Ansonsten ist man das Design bereits gewohnt, kommt es doch im Großteil der aktuellen Modell-Palette bereits zum Einsatz. Wer auf ein fundamental neues Design gehofft hatte, wird erneut enttäuscht werden von den Südkoreanern. Eine wirklich neue Design-Sprache im Gehäuse wird frühestens mit dem Galaxy Note 3 erwartet, welches ebenfalls sich gestern in Form eines Prototypen erstmals zeigte, wobei das Gehäuse eher unwahrscheinlich für das finale Gerät sein dürfte. Übrigens wird das Galaxy Ace 3 mit dem Werbe-Slogan „Enjoy the New Mobile Essentials“ beworben werden. Bleibt nur zu hoffen, dass die mobile Wesentlichkeit entsprechend günstig ausfallen wird.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,473 Sekunden