Galaxy Note 3 Prototyp geleakt

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 3

Die meisten Unternehmen der Elektronikbranche tendieren dazu, ihre ganz großen Neuheiten im gebührlichen Rahmen auf einer der großen Messen der IT-Industrie zu präsentieren. Das macht LG so, dass macht Motorola so und Sony Mobile macht das ebenfalls so. Lediglich Samsung nimmt hier eine kleine Sonderrolle ein, denn deren Samsung Unpacked Events sind nicht zwingend während einer größeren Messe.

Die Ausnahme davon bildet jedoch die IFA in Berlin, welche als eine der größten wenn nicht sogar die größte Messe für Unterhaltungselektronik jeglicher Art gelten kann. 2011 stellte Samsung auf eben jener IFA das Galaxy Note vor, welches damals das mit Abstand größte Smartphone auf dem Markt war. Dieses Jahr geht es bereits in die dritte Generation, nachdem das Smartlet mit dem einzigartigen S-Pen zwei Tablet-Ableger in Form des Galaxy Note 10.1 und jüngst dem Galaxy Note 8.0 bekommen hat. Beide sind technisch übrigens mit dem Galaxy S3 sehr artverwandt, werden beide immerhin von einem Exynos 4412 Quadcore angetrieben.

Das Galaxy S4 unterdessen markierte eine erste Trendwende, denn anstatt des hauseigenen Prozessors der Exynos-5-Familie ausgestattet zu sein, kommt in über 70% aller Modelle ein Snapdragon 600 zum Einsatz, ein Quadcore mit bis zu 1,9 GHz Taktfrequenz. Im Galaxy Note 3 wird sich dieser Trend fortsetzen, wobei bei diesem Smartlet der stärkere Bruder des Snapdragon 600 zum Einsatz kommen wird: Der Snapdragon 800, der sogar mit bis zu 2,3 GHz zu Werke gehen kann. Somit ist im Vorfeld wieder einiges an verbauter Technik bekannt geworden, nur eines ist noch unbekannt und das ist das Aussehen. Die Kollegen von SamMobile haben jedoch in Kooperation mit TechTastic sich gedacht, dass man das ändern müsste.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Auf den Bildern seht ihr einen vermutlichen ersten Prototypen des Galaxy Note 3, laut SamMobile und TechTastic. Die Kollegen gehen für das finale Modell von einem leicht abgeänderten Design aus, was sich spätestens zur IFA 2013 in Berlin Anfang September offenbaren wird. Was für das Galaxy Note 3 spricht ist der dickere Rahmen um das Display herum im direkten Vergleich zum Galaxy Mega 6.3, sowie die FullHD-Auflösung des Displays selbst. Andererseits ist das Galaxy Mega 6.3 dem auf den Bildern zu sehenden Prototypen gar nicht mal so unähnlich.

Abgesehen vom Aussehen des Prototyps im eckigen Design eines Galaxy S2, wird folgendes im Galaxy Note 3 stecken werden, sofern sich die Vermutungen bestätigen werden: Ein 5,99″ großes FullHD-Display, eine 13 Megapixel Kamera sowie Android 4.2.2 Jelly Bean oder bereits Android 4.3 Jelly Bean mit Samsungs TouchWiz Nature UX 2.0.

[Quelle: SamMobile/TechTastic]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,463 Sekunden