Galaxy Note 8.0: In Schwarz gesichtet und vorbestellbar

Geschrieben von

Galaxy Note 8.0

Der Mobile World Congress 2013 in der katalanischen Hauptstadt Barcelona ist seit einigen Tagen offiziell zu Ende und unser MaTT ist mehr oder weniger wohlbehalten wieder auf deutschem Boden angekommen. Neben diversen INterviews hat sich MaTT auch einige Neuheiten vorgenommen, von denen das Tablet namens Galaxy Note 8.0 von Samsung eines gewesen ist.

Das Tablet mit 8″ großem HD-Display und Exynos 4412 Quadcore ist eigentlich nichts weiter als ein etwas geschrumpftes Galaxy Note 10.1, um die Lücke zwischen besagtem großen Tablet und dem Smartlet Galaxy Note 2 füllen zu können. Außerdem hält Samsung sozusagen an seiner Tradition fest und bringt seine Geräte mit einer recht hohen UVP in den Handel: 549 Euro will der südkoreanische Konzern für das Modell mit 16 GB internem Speicher und integriertem 3G-Modem sehen. Das Model mit lediglich WLAN wird für 50 Euro weniger zu haben sein, sprich 499 Euro, vorbestellbar sind beide Modell-Varianten mittlerweile bei Amazon. Lasst euch übrigens nicht täuschen von den identischen Preisen, vermutlich liegt bei Amazon lediglich ein Fehler vor beim WLAN-Modell.

Allerdings hatten wir bisher lediglich das Galaxy Note 8.0 in Weiß zu Gesicht bekommen und seien wir doch mal ehrlich: Dieser Trend zu weißen Smartphones und Tablets, den Apple mit iPhone und iPad los getreten hat. Ein bisschen andere Farben tun unseren Augen da ganz gut, wie zum Beispiel das schwarze Modell in der offiziellen Farbe Charcoal Black. Das Pressebild haben die Kollegen von PhoneArena anonym zugespielt bekommen und zeigt, dass Samsung glücklicherweise nicht nur ein weißes Modell anbieten wird. Und wer weiß: Vielleicht wird Samsung ja auch wieder weitere Farben anbieten, wie man es schon beim Galaxy S3, Galaxy S3 Mini, Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note 2 gemacht hat?

130304_1_1

[Quellen: Amazon & PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,426 Sekunden