Galaxy Round mit gebogenem Display ist offiziell

Geschrieben von

Galaxy Round mit gebogenem Display ist offiziell

Heute morgen erst hatten wir euch die ersten beiden bildlichen Leaks des Galaxy Round dank den Chefleakern vom Dienst, @evleaks vorstellen können aber das war Samsung anscheinend nicht ganz gelegen: Die Südkoreaner haben wesentlich schneller als gedacht den Sack zugemacht und das Galaxy Round per Pressemitteilung offiziell vorgestellt.

Das Samsung und LG an Display-Technologien arbeiten, die ein flexibles und damit deutlich bruchsicheres Display ermöglichen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Zumal Samsung seit etlichen Jahren hier und dort seine Prototypen ausgestellt hat, zuletzt so geschehen auf der CES 2013 inklusive etlicher funktionstüchtiger Smartphone-Prototypen mit der eigenen Display-Technologie. Zumal Samsung und LG die ersten Geräte noch für dieses Quartal angekündigt haben, was den Wettlauf zwischen beiden Konzernen nur zusätzlich anfachte. Tja, Samsung geht mit dem Galaxy Round als Sieger hervor, denn selbiges wurde wie erwähnt heute per Pressemitteilung vorgestellt und soll sogar noch diese Woche in Südkorea in den Handel kommen. Aber schauen wir uns erstmal die bekannten offiziellen und nackten Daten an.

  • 5,7″ FullHD AMOLED Display
  • Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera
  • LTE-A
  • 7,9 mm dünn
  • 154 Gramm
  • 2.800 mAh Akku

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Galaxy Round und gewisse Rundungen

Eigentlich wie üblich hat Samsung nicht alle technischen Daten verraten aber das was sie in ihrer Pressemitteilung verraten haben, ist schon ein deutliches Oberklasse-Kaliber, was man nicht zuletzt an 3 GB RAM, dem FullHD-Display und hauptsächlich am Snapdragon 800 Quadcore erkennen kann. Das Youm-Display selbst ist übrigens in der Längsrichtung nach innen konkav gebogen und damit anders als vor einigen Tagen noch erwartet. Dennoch bietet diese Bauform ein interessantes Feature: Liegt es auf dem Rücken und man wippt es auf eine der Seiten, dann springt das Display automatisch an und zeigt einem in einer Schnellübersicht verpasste Anrufe, nachrichten, eMails und dergleichen an, quasi das was derzeit das Galaxy S4, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 3 per AirView-Geste im Standby anzeigen können.

Zu haben sein soll das Galaxy Round in der Farbe „Luxury Brown“ wie erwähnt noch diese Woche in Südkorea zu einem Preis von etwa 1 Million Won, umgerechnet gut 687 Euro. Ob und wann das Galaxy Round seinen Weg nach Europa finden wird ist nicht bekannt, würde uns aber nicht wundern. Man darf übrigens jetzt davon ausgehen, dass auch LG sich nicht mehr allzu lange Zeit lässt, bis sie ihr eigenes Smartphone mit gebogenem Display vorstellen werden. Ein LG G2 mit um das Gehäuse herum gedrehten Display wie Samsungs einer Prototyp von der CES 2013 wäre eine echt feine Sache zum Beispiel.

Aber was haltet ihr eigentlich vom Galaxy Round, jetzt wo es offiziell ist?

[Quelle: Samsung | via Engadget]

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sieht so das iPhone 6 aka iPhone Air aus? | Apple NEWS & TV Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,463 Sekunden